Archiv der Kategorie: Allgemein

Freakshake – Sünde zum teilen

In vielen Cafes und IN-Locations sieht man in den letzten Monaten immer öfter ausgefallene, monströse Freakshakes, bei denen ich nur vom anschauen schon einen Zuckerschock und Verengung der Blutbahnen bekomme. Sie sehen farblich absolut super aus und natürlich würde ich gerne einmal einen trinken, aber alleine würde ich das nie schaffen und nach zwei, drei oder gar vier Strohhalmen zu fragen wäre dann etwas peinlich.

Daher beschlossen wir einfach einen Freakshake zuhause zu machen. Da würde ja keiner mitbekommen, wenn wir zu viert über einem Glas hängen und an den Strohhalmen zuzeln.

Bei den Zutaten für den Freakshake ist alles erlaubt, was einem Schleckermäulchen schmeckt. Ein „passt nicht!“ oder “ geht nicht!“ gibt es so zusagen nicht. Nur optisch sollten die Farben harmonieren.

Shake it Baby

Zutaten:

  • 300ml Glas
  • große Schüssel zum auffangen der Streusel
  • 100g Streusel
  • 100g Obst
  • 200ml Milch
  • 30g Schokolade
  • zwei Kugeln Milcheis
  • 50g Schlagsahne
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 EL Frucht- Schokoladensoße
  • 1 Donat
  • 1-2 mini Donats
  • 30g bunte Zuckerwatte
  • Schokoriegel
  • 1 großer Holzspieß (30cm)
  • Strohhalm

Zubereitung:

Zunächst das Glas für einige Minuten in den Gefrierschrank geben. Schokolade im Wasserbad und Streusel deiner Wahl parat stellen. Nun mit dem Glas über die große Schüssel gehen. Mit einem Esslöffel die Schokolade auf dem Glas verteilen und etwas nach unten laufen lassen und die Streusel am Rand verteilen und etwas andrücken. Durch die Kälte des Glases wird die Schokolade sehr schnell fest. Daher ist ein zügiges arbeiten erforderlich.

Wenn das Glas nach deinen Wünschen dekoriert ist, darf es bis zum fertigstellen des Freakshake in den Kühlschrank. Dadurch kann die Schokolade gut anziehen.

Die Milch macht´s !

In der Zwischenzeit wird die Fruchtmilch hergestellt. Dafür das Obst deiner Wahl in den Mixer geben, mit der Milch auffüllen und bei hoher Stufe alles schön mixen. Die Milch danach in den Kühlschrank stellen.

Weiter geht es mit der Schlagsahne. Dafür die Sahne kurz aufschlagen, die Vanillepaste dazu geben und danach für ca. eine Minuten schlagen bis sie steif ist. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle umfüllen und ab in den Kühlschrank.

Ich habe absichtlich keinen Zucker in die Sahne gegeben da in der Dekoration des Freakshake genügend Zucker sein wird.

Alles wird aufgespießt

Auf das obere Drittel des Holzspieß werden die Donuts und die Zuckerwatte, nach Lust & Laune drapiert. Den vorbereiteten Spieß auf einem Teller zur Seite stellen.

Nun geht es ans Vorbereiten zur Fertigstellung. Dafür alle Zutaten, Milchshake, Sahne, Schokoriegel, Schokoladensoße, Streusel und vorbereiteten Holzspies bereit stellen. Idealerweise im Kreis aufstellen, damit alles schnell greifbar ist.

Das Schlachtfeld wird vorbereitet

Das Eis aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einem Eisportionierer zwei Kugeln in das Glas geben. Den Milchshake bis zu dreiviertel in das Glas füllen. Die Sahne mit dem Spritzbeutel zu einem Turm aufspritzen. Etwas Schokoladensoße darüber geben und den Schokoriegel in die Sahne drücken. Der Holzspieß hält am besten, wenn du ihn direkt in eine Eiskugel stichst.

Jetzt noch der Strohhalm dazu und gemeinsam mit dem Liebsten genießen.

Wer teilt hat mehr vom Leben

Natürlich kann man einen Freakshake auch alleine trinken bzw. essen. Allerdings ist man danach mehr als überzuckert und gemeinsam macht es auch mehr Spaß.

Um die Donuts zu essen, einfach diese vom Spieß ziehen. Daher solltest du Servietten unbedingt parat legen. 🙂

Wir haben diesen Freakshake zu viert getrunken, da wir das ganze ja testen wollten und es war nicht der letzte.

Inzwischen sind noch zwei weitere Kreationen entstanden.

Wenn Du nach Freakshake-Ideen suchst, findest du bei Pinterest jede Menge tolle Bilder oder du lässt einfach deiner Fantasie freien lauf.

 

Artnight – kreative Date Night

Im hektischen Berufsleben wird gemeinsame Zeit als Paar immer wichtiger. Einfach mal wieder nur zu zweit einen Abend verbringen, etwas anderes sehen, über etwas anderes reden. Raus aus dem Alltag! In der Regel landet man dann jedoch wieder bei den gleichen Gesprächsthemen: Job, Familie, Kind. Schließlich bestimmen diese Dinge das Leben.

Mein Göttergatte und ich sind fast 17 Jahre verheiratet und wir wollten für unsere Datenight etwas, bei dem wir beide Laien sind. Als mir bei FB die Werbung zur Artnight in Ulm eingeblendet wurde, wusste ich das ist perfekt. Beim anschließenden Abendessen hätten wir sicherlich sehr viel zum quatschen und vor allem zum lachen.  Artnight – kreative Date Night weiterlesen

Produkttest: Leaf republic – Mit der Natur in der Natur

Die warmen Tage sind da und somit auch das gemütliche zusammensitzen mit Freunden. Brunch, Picknick oder ein leckeres BBQ. Man trifft sich und genießt die gemeinsame Zeit. Gleichzeitig tauchen in den Ladenregalen auch wieder die Papp- und Plastikteller auf. Schließlich ist es bequem nach dem essen einfach das Geschirr gleich mit zu entsorgen. Produkttest: Leaf republic – Mit der Natur in der Natur weiterlesen

Rhabarber Saison ist eröffnet

Seit vergangenen Samstag bekommt man auf dem Ulmer Wochen-Markt wieder frischen Rhabarber und somit ist die Saison eröffnet. Bereits seit einigen Jahren liebe ich den wandlungsfähigen Rhabarber sehr. Durch seinen süß-sauren Geschmack ist er sehr wandelbar. In den letzten Jahren konnte ich meinen Rhabarber direkt aus dem BIO Garten meines Arbeitskollegen bekommen und daher bin ich etwas verwöhnt was den Geschmack betrifft.

Bisher habe ich mit dem Gemüse verschieden Torten, Kuchen und „Geschenke aus der Küche“ gezaubert. Mal sehen was ich mir in diesem Jahr einfallen lasse. Als kleiner Vorgeschmack  ein gesammelter Blick in die Vergangenheit. 🙂 Rhabarber Saison ist eröffnet weiterlesen

Wir haben einen an der Waffel

Vor kurzem haben wir uns mit den Ulmer Bloggern zum monatlichen Stammtisch im OhmyWaffel getroffen. Da mein Göttergatte verhindert war, hatte sich unser Junior der Runde angeschlossen und war schwer verliebt in die tollen Waffeln. Nicht nur vom Geschmack ,sondern auch von der Größe der Waffeln. Ein Profi-Gerät finde ich für Zuhause jedoch etwas zu teuer. Wir haben einen an der Waffel weiterlesen

Tortenkurs: Mein erstes Mal unter vielen wissbegierigen Augen.

Mein Cousinchen ist ganz vernarrt in Fondant-Torten und daher darf ich für sie immer backen und mich bei der Gestaltung der Torten austoben. Als sie mich im November fragte, ob ich Zeit und Lust hätte einen Tortenkurs bei den Landfrauen zu geben, sagte ich natürlich sofort ja.  Tortenkurs: Mein erstes Mal unter vielen wissbegierigen Augen. weiterlesen

Super Mario, Karaoke und Dosenwerfen – Wenn ein Schwabe 40 wird.

Bei uns Schwaben heißt es, dass Man(n) ab vierzig gscheit wird. Daher sollte dieser Tag ganz besonderst zelebriert werden. Als ich im vergangenen Herbst auf einem Flohmarkt einen Super Mario entdeckte, stand fest unter welchem Motto Mikes große Party stattfinden sollte. Da ich noch vier Monate Zeit hatte, konnte ich die Planung entspannt angehen. Super Mario, Karaoke und Dosenwerfen – Wenn ein Schwabe 40 wird. weiterlesen

Adventskranz DIY – Wenn der 1. Advent unerwartet vor der Türe steht.

Wenn der Herbst ins Land zieht, beginnt meine Planung für die Weihnachtsgeschenke, denn der frühe Vogel macht die Schnäppchen. Ganz anders sieht es mit dem Adventskranz aus. Ich halte jedes Jahr Ausschau nach schönen Ideen. Natürlich finde ich alle gut, aber keine passt so recht zu uns. Ich liebe es rot, etwas verspielt aber nicht zu übertrieben. Zusätzlich sollte die Weihnachts-Deko auch katzensicher sein. Wenn wir anwesend sind, gehen unser Stubentiger nicht auf den Tisch, ganz anders sieht es aus sobald wir den Raum verlassen. Die Blicke von unseren beiden Vierbeinern sind göttlich, wenn wir plötzlich doch wieder im Zimmer stehen. „Ich nein! Woher kommt denn plötzlich der Tisch?!“ Deshalb steht bei uns fast nie etwas auf dem Tisch oder der Küchenarbeitsplatte.  Adventskranz DIY – Wenn der 1. Advent unerwartet vor der Türe steht. weiterlesen

DHDL: Luicella´s Ice Cream für Zuhause

Wie in jedem Jahr freue ich mich wenn die neue Staffel von Die Höhle der Löwen anläuft. Neues entdecken oder auch schon lange existierende Firmen auf die man bisher nicht aufmerksam wurde. Gespannt sitzen wir immer alle vor der Klotze und das Handy liegt für Recherche Zwecke bereit. In der dies jährigen Staffel wurde gleich in der ersten Folge eine Eis-Manukatur aus Hamburg präsentiert. Da wurde ich natürlich sofort hellhörig. Bisher kam aus Hamburg noch nie etwas schlechtes. 🙂 Das besondere an dem Eispulver ist das man ohne Eismaschine Zuhause ein perfektes Eis herstellen kann.

Zum aktuellen Wetter passt zwar eher eine Kürbissuppe aber wer kann schon einem guten Schokoladen-Eis wieder stehen? Ich auf jeden Fall nicht. 🙂 DHDL: Luicella´s Ice Cream für Zuhause weiterlesen