Freakshake – Sünde zum teilen

In vielen Cafes und IN-Locations sieht man in den letzten Monaten immer öfter ausgefallene, monströse Freakshakes, bei denen ich nur vom anschauen schon einen Zuckerschock und Verengung der Blutbahnen bekomme. Sie sehen farblich absolut super aus und natürlich würde ich gerne einmal einen trinken, aber alleine würde ich das nie schaffen und nach zwei, drei oder gar vier Strohhalmen zu fragen wäre dann etwas peinlich.

Daher beschlossen wir einfach einen Freakshake zuhause zu machen. Da würde ja keiner mitbekommen, wenn wir zu viert über einem Glas hängen und an den Strohhalmen zuzeln.

Bei den Zutaten für den Freakshake ist alles erlaubt, was einem Schleckermäulchen schmeckt. Ein „passt nicht!“ oder “ geht nicht!“ gibt es so zusagen nicht. Nur optisch sollten die Farben harmonieren.

Shake it Baby

Zutaten:

  • 300ml Glas
  • große Schüssel zum auffangen der Streusel
  • 100g Streusel
  • 100g Obst
  • 200ml Milch
  • 30g Schokolade
  • zwei Kugeln Milcheis
  • 50g Schlagsahne
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 EL Frucht- Schokoladensoße
  • 1 Donat
  • 1-2 mini Donats
  • 30g bunte Zuckerwatte
  • Schokoriegel
  • 1 großer Holzspieß (30cm)
  • Strohhalm

Zubereitung:

Zunächst das Glas für einige Minuten in den Gefrierschrank geben. Schokolade im Wasserbad und Streusel deiner Wahl parat stellen. Nun mit dem Glas über die große Schüssel gehen. Mit einem Esslöffel die Schokolade auf dem Glas verteilen und etwas nach unten laufen lassen und die Streusel am Rand verteilen und etwas andrücken. Durch die Kälte des Glases wird die Schokolade sehr schnell fest. Daher ist ein zügiges arbeiten erforderlich.

Wenn das Glas nach deinen Wünschen dekoriert ist, darf es bis zum fertigstellen des Freakshake in den Kühlschrank. Dadurch kann die Schokolade gut anziehen.

Die Milch macht´s !

In der Zwischenzeit wird die Fruchtmilch hergestellt. Dafür das Obst deiner Wahl in den Mixer geben, mit der Milch auffüllen und bei hoher Stufe alles schön mixen. Die Milch danach in den Kühlschrank stellen.

Weiter geht es mit der Schlagsahne. Dafür die Sahne kurz aufschlagen, die Vanillepaste dazu geben und danach für ca. eine Minuten schlagen bis sie steif ist. Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle umfüllen und ab in den Kühlschrank.

Ich habe absichtlich keinen Zucker in die Sahne gegeben da in der Dekoration des Freakshake genügend Zucker sein wird.

Alles wird aufgespießt

Auf das obere Drittel des Holzspieß werden die Donuts und die Zuckerwatte, nach Lust & Laune drapiert. Den vorbereiteten Spieß auf einem Teller zur Seite stellen.

Nun geht es ans Vorbereiten zur Fertigstellung. Dafür alle Zutaten, Milchshake, Sahne, Schokoriegel, Schokoladensoße, Streusel und vorbereiteten Holzspies bereit stellen. Idealerweise im Kreis aufstellen, damit alles schnell greifbar ist.

Das Schlachtfeld wird vorbereitet

Das Eis aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einem Eisportionierer zwei Kugeln in das Glas geben. Den Milchshake bis zu dreiviertel in das Glas füllen. Die Sahne mit dem Spritzbeutel zu einem Turm aufspritzen. Etwas Schokoladensoße darüber geben und den Schokoriegel in die Sahne drücken. Der Holzspieß hält am besten, wenn du ihn direkt in eine Eiskugel stichst.

Jetzt noch der Strohhalm dazu und gemeinsam mit dem Liebsten genießen.

Wer teilt hat mehr vom Leben

Natürlich kann man einen Freakshake auch alleine trinken bzw. essen. Allerdings ist man danach mehr als überzuckert und gemeinsam macht es auch mehr Spaß.

Um die Donuts zu essen, einfach diese vom Spieß ziehen. Daher solltest du Servietten unbedingt parat legen. 🙂

Wir haben diesen Freakshake zu viert getrunken, da wir das ganze ja testen wollten und es war nicht der letzte.

Inzwischen sind noch zwei weitere Kreationen entstanden.

Wenn Du nach Freakshake-Ideen suchst, findest du bei Pinterest jede Menge tolle Bilder oder du lässt einfach deiner Fantasie freien lauf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.