Käsekuchen mit Rhabarber

rhabarberkäsekuchen7Ich habe das große Glück einen Arbeitskollegen mit großem Garten zu haben. Sobald der Frühling ins Lande zieht, erzählt er wie die Früchte in seinem Garten sprießen und gedeihen. Da er weiß, wie sehr ich Rhabarber liebe hält er mich über dieses Gemüse immer gut auf dem Laufenden. Vor kurzem hat er mir wieder ganz frischen, jungen Rhabarber mitgebracht und ich muss ihn natürlich ruckzuck verarbeiten. 

Daher habe ich mich für einen kleinen Rhabarber-Käsekuchen entschieden. Zunächst müssen wir hierfür den Mürbeteig herstellen.

Zutaten (20er Springform):
  • 120 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Päck. Vanillezucker
Zubereitung:

Die Springform mit Backpapier auslegen.

Das Mehl in die Schüssel des Küchenhelferleins sieben und in der Mitte eine Mulde machen. Den Zucker und das Ei in die Mulde geben. Die Butter in kleine Flöckchen am Rand verteilen. Das Helferlein bei Stufe 3 mit dem Knethaken für ca. 5 Minuten arbeiten lassen. Wenn sich der Teig von der Schüssel löst, darf er gleich in die Springform. Mit den Händen den Teig in die Form drücken, einen ca. zwei Zentimeter hohen Rand legen und diesen mit einer Gabel etwas andrücken.  Nun den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, anschließend den Teig mit Klarsichtfolie belegen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Quarkmasse zubereiten.

Zutaten:
  • 400 g Rhabarber 
  • 70 g feiner Zucker 
  • 80 g Frischkäse
  • 350 g Magerquark
  • 120 g feiner Zucker
  • 3 Eier (M)
  • 1/2  Päck. Puddingpulver  (Vanille)
Zubereitung:

Den Rhabarber waschen und in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Die Hälfte des Rhabarbers mit 70g Zucker für ca. 3 Minuten dünsten und zum abkühlen zur Seite stellen.  Den Frischkäse mit dem Magerquark, den 120g Zucker, den Eiern und dem Puddingpulver im Küchenhelferlein cremig rühren.

rhabarberkäsekuchen2
Nun darf die Springform mit dem Mürbeteig wieder aus dem Kühlschrank. Die Klarsichtfolie entfernen und den gedünsteten Rhabarber auf dem Boden verteilen.

rhabarberkäsekuchen3

Anschließend die Quarkmasse darüber geben und den restlichen rohen Rhabarber auf der Masse verteilen.

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. 

Und da Rhabarberkuchen noch besser mit leckeren Streuseln schmeckt, machen wir uns direkt ans Werk 🙂

Zutaten: 
  • 50 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 40 g Haferkleie

Die Zubereitung ist ganz einfach: Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und über den Rhabarber geben.

rhabarberkäsekuchen4

Den Rhabarberkuchen in den vorgeheizten Ofen geben und für 65 Minuten bei 160°C (Umluft) backen. Nach dem backen gut auskühlen lassen oder den Kuchen lauwarm vernaschen.

rhabarberkäsekuchen5

Fazit: Ein perfekt fruchtiger Käsekuchen der immer passt. Als kleines Mitbringsel wäre dieser Kuchen perfekt in Größe von Muffins.

rhabarberkäsekuchen1

Möchtest Du noch mehr Rezepte für das süß-saure Gemüse? Wie wäre es mit kleinen Gugels als Mitbringsel,  einer Rhabarber-Pie oder einem Törtchen mit WoW- Effekt? Vielleicht suchst Du etwas für die Grill-Saison? Dann kann ich Dir eine leckere Salsa empfehlen.