Grundrezept: Mürbeteig

IMG_8530Mürbeteig eignet sich für Plätzchen, Gebäck, Kekse, Tarte´s, Pie´s und Quiches. Er ist fix hergestellt. Kann am Tag vorher gemacht werden und sogar eingefroren werden. 

Zutaten:
  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päck. Vanillezucker
Zubereiten:

Das Mehl in die Schüssel des Küchenhelferleins sieben und in der Mitte eine Mulde machen. Den Zucker und das Eigelb in die Mulde geben. Die Butter in kleine Flöckchen am Rand verteilen. Das Helferlein bei Stufe 3 mit dem Knethaken für ca. 5 Minuten arbeiten lassen. Wenn sich der Teig von der Schüssel löst diesen zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie verpacken. Der Teig darf sich nun für eine Stunde im Kühlschrank ausruhen.

Für Plätzchen wird der Teig nach dem ausrollen und ausstechen für ca. 8 – 10 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) gebacken.

Für eine Tarte oder Quiche darf der Teig für ca. 20 Minuten bei 200°C (Ober-/Unterhitze) backen.

Für eine Piecrust darf der Teig für ca. 25 Minuten bei 200°C (Ober-/Unterhitze) in den Ofen.