Vegetarische Wurst mal anderst

Immer wenn es heißt Hamburg is calling beginnen auch die Überlegungen was ich meinen Kollegen mit bringen kann. Da wir geplant hatten alle gemeinsam zu frühstücken wollte ich neben der typischen Schickenwurst auch eine Variante für meine vegetarischen Kollegen einpacken. 

Zutaten für 5 Schokoladen-Würste:

  • 700g Rittersport Zartbitter
  • 120 g weiße Schokolade
  • 200g Butter
  • 150g Wallnuss
  • 150g Haselnuss
  • 100g Mandel
  • 200g Puderzucker
  • Bindegarn

Zubereitung

Die Nüsse auf ein Backblech geben und für 20 min bei 180°C Ober/Unterhitze rösten. Zwischendurch immer wieder mit dem Pfannenwender auf dem Blech mischen.

In der Zwischenzeit die Zartbitterschokolade klein hacken und mit der Butter im Wasserbad schmelzen.

Einfach mal los hacken

Die Kekse und weiße Schokolade grob hacken. Die Kekse bilden später in der Wurst die Fettstücke daher sollten sie nicht zu klein gehackt werden.

Wenn die Zartbitter-Schokolade geschmolzen und sich mit der Butter verbunden hat dürfen alle Zutaten in eine große Schüssel gegeben werden. Mit einem Teigschaber die Zutaten vorsichtig mit einander vermengen. Die Kekse sollten nicht noch mehr zerbrochen werden.

In der Ruhe liegt der Geschmack

Alles für 30 Minuten abkühlen und danach 3 – 4 Esslöffel längs auf ein großes Stück Frischhaltefolie geben. Die Schokoladen-Mischung eng aneinander drücken und längs aufrollen.

Die Frischhaltefolie auf einer Seite verknoten und die Schokoladenmischung von der noch offenen Seite aus andrücken. Das ganze zur Wurst formen und auch diese Seite mit einem Knoten verschließen.

Die Wurst für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Bitte einmal abpudern

In eine rechteckige Schüssel den Puderzucker geben. Die Schokoladenwurst aus der Folie auspacken und in das Puderzucker bad geben. Durch den Puderzucker entsteht die Illusion der Salami-Hülle

Gut gebunden ist schon gewonnen

Ich habe mich für Profi-Bindegarn entschieden da die meisten Dekorbindegarne zu schwach sind und daher schnell reisen. Für die richtige Bindetechnik habe ich bei Youtube recherchiert. Fündig wurde ich bei Meiers Kochtipps.

Nach dem binden den überschüssigen Puderzucker etwas abklopfen. Zur Aufbewahrung darf die Schokoladen-Wurst in Frischhaltefolie.

Die Schokoladen-Wurst ist ein schönes Geschenk für alle Schokoholiker und auch Veganer. 🙂

Ein Gedanke zu „Vegetarische Wurst mal anderst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.