Herzhafte Muffins: Ananas und Garnelen

_MG_7483Heute soll es mal wieder etwas herzhaftes sein. Lecker fruchtig trifft auf frische Meeresprise. Ich liebe alles was aus dem Meer kommt. Daher wurde es Zeit die kleinen Garnelen nicht immer nur in Mayonaise ertränkt, auf dem Rost gegrillt oder in Blätterteig gebettet zu präsentieren. Als Muffins sind sie ein leckeres Fingerfood. 

Zutaten für neun Muffins:
  • 300 g Ananas
  • 150 g Garnelen
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Thymian
  • 3 Eier
  • 60 ml Öl
  • 100 ml Buttermilch
Zubereitung:

Die Ananas in kleine Würfel schneiden und gut abtropfen lassen damit nicht zu viel Flüssigkeit in den Teig kommt. Die Garnelen unter kaltem Wasser säubern und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Thymian in das Küchenhelferlein geben. Die Eier, das Öl, die Ananas  und die Buttermilch dazugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Die Garnelen zum Schluss vorsichtig unter den Teig heben.

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Teig in die Muffin-Form geben. Meine neue Form ist antihaft beschichtet. Daher musste ich sie nicht einfetten.
Die Muffins für ca. 20 – 25 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Zutaten für das Topping:
  • 250 g Frischkäse
  • 2 EL Bärlauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 ml Buttermilch
Zubereitung:

Den Bärlauch klein schneiden. Den Frichkäse mit der Buttermilch vermengen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Das Salt und den Pfeffer untermengen. Je nach Geschmack anpassen. Das Topping in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und in die Muffin-Mulde spritzen.

Diese Muffins schmecken mir persönlich, warm absolut am Besten 🙂

Ähnliche Rezepte:  Schincken-Chips-Muffins und Spinat-Gauda-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.