Speck-Semmel

_MG_6307Kennt Ihr das: Es ist Wochenende und man schläft bis in die Puppen. Plötzlich merkt man(n) das keine Frühstücksbrötchen mehr im Hause sind. Bei manch anderen Männern wäre die Laune jetzt im Keller – Nicht bei meinem 🙂

Er hat sich kurzerhand hingestellt und hat frische Brötchen nach einem alten Rezept aus meinem Schulkochbuch gemacht. Diese sind wirklich schnell gemacht und es hatte ihm richtig Spaß bereitet.

Zutaten:
  • 330 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 200 g Speck-Würfel
  • 100 g Röstzwiebel
Zubereitung:

Vorab die Speckwürfel anbraten und abkühlen lassen.  Das Mehl, das Backpulver und das Salz, in das Küchenhelferlein geben und die Milch dazu geben. Die Speckwürfel können nach dem abkühlen dazu gegeben werden. Ebenso die Röstzwiebel nach und nach dazu geben. Das Ganze kneten, bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr am Rand klebt. Sollte der Teig kleben, etwas Mehl hinzufügen. Der Teig sollte für mindestens 30 Minuten Ruhen.

Anschließend den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein Backblech setzen.

Die Brötchen erneut für ca. 10 Minuten, ruhen lassen. Das Backwerk sollte dann für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze)  geschoben werden.

Frisch mit etwas Butter schmecken die Brötchen himmlisch Zukünftig werde ich beim samstäglichen Einkauf öfters die Sonntagsbrötchen vergessen. 😉