Vitello Tonnato alla Mama

vt1Anlässlich des runden Geburtstages meiner Mama wurde wieder lecker aufgetischt. Neben vielen köstlichen Vorspeisen gab es auch mein heiß geliebtes Vitello Tonnato. Still und heimlich habe ich meiner Mama das Rezept gemopst und möchte es Euch nicht vorenthalten. 🙂  

 

Zutaten:

  • 500 g File
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frische italienische Kräuter
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 kleinen Bund grobe Petersilie

Zubereitung:

vt2In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Das File von allen Seiten rasch, aber nicht zu scharf anbraten. Das Fleisch heraus nehmen. Auf einem großen Stück Alufolie die frischen Kräuter drapieren, dass Fleisch darauf legen und komplett einwickeln. Die Folie fest verschließen und einige Stunden ziehen lassen. Ideal ist es, wenn das Fleisch am Vortag zubereitet wird.

vt4Das Fleisch zum serviceren in dünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und die restliche Zitrone als Dekoration verwenden. Die Petersilie nur grob hacken und ebenfalls auf das Fleisch geben. Das ganze mit Folie abdecken und kühl stellen.

 

Für die Soße benötigt man:

Zutaten:

  • 2 Dosen Thunfisch (150 g )
  • 2 EL Kapern
  • 3 Eigelb
  • 1 – 2 EL Zitronensaft
  • 200 ml Olivenöl
  • je 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Thunfisch aus der Dose gut abtropfen lassen. Thunfisch und Kapern klein pürrieren mit etwas Pfeffer abschmecken und kühl stellen. Aus den 3 Eigelb, einer Prise Salz und dem Olivenöl eine Mayonnaise herstellen. Den pürierten Thunfisch vorsichtig unter die Mayonnaise heben und mit etwas  Zitronensaft abrunden.  Die Soße kann direkt über das Vitello Tonnato gegossen werden – oder wie wir es am liebsten machen separat gereicht werden.

Natürlich gab es nicht nur das Vitello sondern allerlei Köstlichkeiten aus der italienischen Antipasti.