Erdbeer-Mascarpone Törtchen

_MG_6425_1Die Tage werden wieder wärmer und vor allem länger. Da lohnt es sich doch ein kleines Nachtisch-Törtchen für lieben Besuch zu basteln. Wenn man allerdings relativ spontan auf solch eine Idee kommt und es neben Vorspeise und Hauptgericht nicht wirklich mächtig sein sollte empfiehlt sich ein Törtchen der Kategorie „flink“.

Zutaten für eine 16er Springform:
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päck. Sahnesteif
  • 16 gGelatine
  • 8 EL kaltes Wasser
  • 150 g Vollkorn Kekse
  • 80 g flüssige Butter
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 250 g Mascarpone
  • 500 Quark 0,2 %
  • 150 ml frisch Milch
  • 1 EL BIO Zitronenschale
  • 300 g Erdbeeren
  • 2 TL BIO Zitronenschale
Zubereitung:

Die 16er Springform mit Backpapier auslegen.

Die Sahne steif schlagen und bis zur weiter Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Die Gelatine mit den 8 EL Wasser für ca. 10 Minuten quellen lassen. 

Die Vollkorn-Kekse im Mixer des Küchenhelferleins, klein hacken lassen. Die Butter in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle erwärmen damit sie flüssig wird. Die Kekse mit der Butter zu einem Teig verrühren und mit einem Löffel in der Springform als Boden verteilen. Die Springform darf nun für 15 Minuten in den Kühlschrank. 

Die 150 ml Wasser in einen Topf geben und die gequollene Gelatine dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren. Das Wasser langsam erwärmen bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

In der Zwischenzeit den Quark, den Mascarpone und die Milch in der Rührschüssel etwas aufschlagen.

Die Zitrone unter heißem Wasser abwaschen, gut abtrocknen und mit einer Küchenreibe die Schale abreiben.

Einen Esslöffel der Schale darf mit in die Mascarpone-Quark-Mischung.

Zwei Esslöffel der Mascarpone-Quark-Mischung zur erwärmten aufgelösten Gelatine geben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Die Gelatine anschließend in die Rührschüssel zur Mascarpone-Quark-Mischung geben und gut untermischen. Die Sahne dazu geben und unterheben.

Die Erdbeeren waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Die schönsten sechs bis acht Exemplare bei Seite legen und den Rest in dünne Scheiben schneiden. 2/3 der geschnittenen Erdbeeren darf auf dem Vollkornkeksboden verteilt werden. Schöne große Scheiben am Springformrand drapieren. Dei restlichen Erdbeeren dürfen später in die Mascarponefüllung hüpfen.

Die Mascarpone-Quark-Füllung darf nun zur Hälfte in die Springform gegeben werden. Bei der Hälfte dürfen die restlichen Erdbeeren senkrecht in der Füllung platz nehmen. Nun darf die verbliebene Füllung in die Form und das Ganze für 15 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit die zur Seite gelegten Erdbeeren halbieren und mit einem Teelöffel Zitronenschale vermengen. Diese Erdbeeren dürfen dann auf dem Törtchen Platz nehmen und für 3 Stunden in den Kühlschrank.

Leider gibt es diesmal keine Bilder der Entstehung, da ich zwischen dem zubereiten der Vor- und Hauptspeise auf die Idee des Törtchens kam.

Fazit: Das Törtchen ist ein idealer Abschluss für einen schönen Abend mit Freunden. Natürlich kann es auch zum Kaffeeklatsch gereicht werden. 😉