Schneeberge mit verstecktem Toffifee-Kern

IMG_4541Noch hat der Schnee das Blautal fest im Griff. Daher wollte ich etwas passendes für die Kaffeetafel zaubern und entstanden sind kleine Schneeberge mit einer Toffi-Füllung.

Zutaten für 12 Schneeberge:
  • 120 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Päck. Vanillezucker
  • eine Packung Toffifees (15 Stück)
Zubereiten:

Das Mehl auf die Arbeitsplatte sieben und in der Mitte eine Mulde machen. Den Zucker und das Ei in die Mulde geben. Die Butter in kleine Flöckchen am Rand verteilen.  Mit kühlen Händen die Zutaten zu einem Teig verkneten.  Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie verpacken. Der Teig darf sich nun für eine Stunde im Kühlschrank ausruhen.

Den Mürbeteig auf einem Backpapier ausrollen und mit einem Keksausstecher der ca. 0,5cm größer ist als das Toffifee Kreise ausstechen. Mittig auf jedes Mürbeteigstück ein Toffifee setzen.

Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen und aus dem Eiweiß ein Baiser herstellen.

Zutaten:
Zubereitung:

Das Eiweiß in die Rührschüssel des Küchenhelferleins geben und bei niedriger Stufe zwei Minuten aufschlagen. Wenn sich weiße, schaumige Bläschen bilden das Salz und die Hälfte des Zuckers dazu geben. Die Rührgeschwindigkeit erhöhen und das Eiweiß steif schlagen. Kurz bevor es steif wird darf die zweite Hälfte des Zuckers und der Nelkenpfeffer dazu.

Das Baiser in einen Spritzbeutel geben und mit einer Rosenausdreher-Tülle bestücken. Das Toffifee mit dem Baiser ummanteln und ab geht es in den Ofen.

Die Schneeberge dürfen für ca. 20 Minuten bei 150°C (Umluft) in den Ofen. 

Wenn die Berge aus dem Ofen kommen dürfen sie noch mit etwas Goldpuder bestreut werden.  Warm schmecken sie richtig sündig – natürlich kann man sie auch noch kalt essen. 😉

IMG_4542

Hübsch verpackt sind die kleinen Schneeberge auch ein ideales Mitbringsel. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.