HTC Fetch – Es gibt kein passenderes Geschenk für mich

IMG_5936Eigentlich bin ich ein strukturierter, gut organisierter Mensch. Eigentlich! Es gibt aber für alles Ausnahmen. In meinem Fall betrifft dies zwei Gegenstände ohne die es heutzutage nicht mehr geht.

Zum einen der Schlüsselbund. Ständig bin ich am suchen. Da ich große Taschen liebe und derer doch einige habe, erhöht das den Zeitaufwand diesen Bund immer und immer wieder zu finden. „Hatte ich jetzt gestern die bunte oder die braune Tasche?“ Manchmal liegt der Schlüsselbund aber auch, ohne ein kleines Geräusch von sich gebend, einfach in meiner Jackentasche. „Ach, ja klar! Gestern musste ich nochmal los und hatte keine Tasche dabei.“ Aber auch das kann fatal werden, denn wenn alle Jacken an der Garderobe hängen ist auch dies sehr unübersichtlich. Taschen, Jacke und Schuhe vermehren sich unkontrolliert. Dafür kann ich aber nichts! 😉

Fast noch mehr bin ich auf der Suche nach meinem Handy. Ich schleppe es eigentlich immer mit mir herum. Es ist für mich ein praktischer Notizzettel. Bei spontanen Geistesblitzen brauche ich sofort etwas zum notieren. Ansonsten kann es passieren, dass ich von einem todo zum nächsten flitze und meine besten Ideen plötzlich wieder weg sind. Durch das ständige herumtragen, verlege ich mein Handy aber auch immer wieder. Die meisten würden jetzt sagen: „Dann ruf es an!“ – Tja, in meinem Fall ein nicht so leicht lösbares Problem. Ich habe mein Handy fast immer auf Lautlos. Außer im Urlaub, da ist meistens der Akku leer.

Da ich meinen Göttergatten mit dieser ständigen Sucherei so langsam in den Wahnsinn treibe und mit dem dazugehörigen „Kannst Du mir mal bitte helfen?“ nerve, hatte er beschlossen mir ein richtig tolles Helferlein zu besorgen.

Passend zu meinem Handy, einem HTC ONE gibt es einen HTC Fetch. GG hat sich kurz darüber informiert als dieser auf den Markt kam und *zack* war der Fetch für mich bestellt. Als er geliefert wurde, mal wieder ein Tag an dem der Paketdienst bei uns klingelt – Nein, nicht ich schrei wenn Zalando liefert sondern meine Männer bei Technikkrimskrams – wurde der kleine Fetchi sofort bei mir installiert. Da ich in eines meiner Backbücher vertieft war, hatte ich nichts mitbekommen. Lediglich nervte es mich, dass Junior ständig durch die Wohnungstüre raus, Treppen runter und durch die Haustüre rannte. Zumindest knallten die Türen jedes mal so, als wäre er durch die geschlossene Türe hindurch.

Als ich mich gemütlich mit einem Käffchen auf die Terasse verzog, um nebenher mit dem Handy zu daddeln, piepte das Teil mich nervig an. Ich muss doch ziemlich bedröppelt ausgesehen haben, denn meine Jungs konnten sich das lachen nicht verkneifen. Natürlich musste ich zu erst einmal mäckern. Eben typisch Frau.

Nach den ersten Erklärungen gab ich mich vorerst geschlagen. Natürlich suchte ich in den kommenden Tagen nur nach Gründen um das Ding wieder los zu werden. Aber ich muss gestehen, ich hatte mich verflixt schnell daran gewöhnt.

Wenn ich jetzt mal wieder mein Handy suche drücke ich einfach auf den Fetchi und mein Handy fängt an zu piepen, trotz lautlos Einstellung. Für mich wirklich hilfreich ist der Fetchi bei der unendlichen Geschichte „Ich suche meinen Schlüssel“. Anstatt eine gefühlte Ewigkeit mit dem durchsuchen von Taschen zu verbringen, laufe ich kurz auf die Terrasse und schon piepen beide Geräte. Nun folge ich nur noch dem Piepen des Fetchi´s und kann ganz entspannt bleiben. 😉 Natürlich bin nicht nur ich deutlich entspannter, auch GG profitiert davon – er muss mir nicht mehr suchen helfen!

Solltet Ihr ebenfalls solche „Sucheinmal“-Probleme haben und ein Handy aus der Familie HTC besitzen, kann ich Euch das praktische Helferlein absolut empfehlen. Der HTC Fetch funktioniert allerdings nur mit der neuen HTC One-Familie. Für alle wichtigen, interessanten technischen Daten kann ich Euch den Bericht meines Göttergatten auf mobiflip.de sehr empfehlen.

P.S.: Der Countdown für die Weihnachtsgeschenke läuft! 🙂

Gut, dass ich mit einem Geek verheiratet bin ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.