Schlagwort-Archive: shoppen

Ein neuer Loop ist mein

IMG_5662Jede Frau hat ihren Tick. Die einen stehen auf Schuhe, die anderen auf Taschen und ich bin süchtig nach Stoffen die man um den Hals legen kann. Ohne Schal, Tuch oder Loop kann ich nicht aus dem Haus gehen. So richtig toll sind natürlich Exemplare die keine Andere hat. Deshalb liebe ich die Unikate von StÖrninAtor. Vor kurzem hat die Hobby-Schneiderin einen Loop präsentiert der absolut passend für mich und mein Hobby ist. Da musste ich natürlich sofort zuschlagen. Da mein Cupcake-Loop sehr speziell ist trage ich ihn natürlich nicht jeden Tag. 😉 Sollte Ihr etwas besonderes zum unter den Baum legen suchen – kann ich die Künste von S., der Inhaberin von StÖrninAtor absolut empfehlen.

Nur eines solltet Ihr beachten: es kann bis zu 10 Tage dauern bis Ihr Euer Herzstück in den Händen halten könnt. Die Inhaberin schneidert in ihrer Freizeit und gibt sich wirklich sehr viel Mühe die Bestellungen so schnell wie möglich zu erledigen.

S. schneidert auch auf Kundenwunsch – Einfach anfragen – Sie hilft gerne weiter.

Meine bisherigen Einkäufe aus dem Hause StÖrninAtor waren ein Bambi-Loop und ein Baby-Tuch.

Shopping-Tour mit Junior

JpegDie Welt dreht sich auch für mich nicht nur um’s backen, kochen und Katzen. Auch eine Shopping-Tour sollte ab und an sein. Gestern morgen bin ich mit meinem Junior auf in die Stadt der Outlet-Stores nach Metzingen. Junior hat in jedem Laden ordentlich zugeschlagen und wir mussten zwischendurch zum Auto, da die Tüten sich unentwegt vermehrten. Da die aktuelle Mode Erinnerungen aus Kindertagen in mir weckt, wurde ich einfach nicht fündig. Gut, dass es auch noch Düfte in kleinen Flaschen gibt. Sonst wäre ich leer ausgegangen. 🙂

Trotzdem kann ich einen Tagesausflug nach Metzingen nur wärmstens empfehlen. Beim nächsten Mal bin ich wieder dran!

Shoppen kann auch frustrierend sein

Zum Geburtstag hatte ich von meinen Lieben Gutscheine für einen Taschenladen bekommen da ich mir unbedingt wieder eine neue GG&L Tasche holen wollte.
Als ich den Laden meiner Wahl betrat wunderte ich mich schon: „Haben die umgestellt oder wo haben sie die Taschen versteckt?“
Die Eigentümer erklärte mir dann das er meine Lieblingsmarke aus dem Sortiment genommen habe da die Taschen doch sehr Mangelhaft wären.
Was? Wie bitte? Reden wir von der selben Marke?
Ich hätte ihm am liebsten seine Taschen um die Ohren gehauen.
Auf meine Nachfrage ob er mir dann das Geld aus bezahlt meinte er nur kurz: „Tja, dass geht leider nicht!“
Frustriert habe ich den Laden verlassen.
Und was nun?
Meine heiß ersehnte Tasche darf ich mir jetzt anderweitig zusammen sparen. 🙁

Neues „Schätzchen“

Heute war ich mit meinem Göttergatten beim shoppen.
Er wollte unbedingt mal wieder neue Hemden kaufen und typisch Mann
rein in den Laden – ausgesucht – anprobiert – fertig
Auf dem Weg zur Kasse kamen wir an den neuen Damen – Wintermänteln vorbei. „Laß mich mal kurz einen anprobieren!?!“ So gleich habe ich mich in einen verliebt. Leider hat er mir ganz & gar nicht gestanden. Also musste ich die übrigen Modelle auch anziehen. Allerdings war ich schon auf den ersten Mantel fixiert und somit hatten die anderen keine reelle Chance.
Sichtlich deprimiert überredete ich meinen Mann mit dem Satz „Nur mal kurz schauen!“ mir in die „Bags & Accessoires“ Abteilung zu folgen. Da habe ich sie entdeckt. Sie lag hinten im Regal, unübersehbar und doch fast alleine. Da konnte ich einfach nicht anderst. Ich musste sie mit nach Hause nehmen.

handtasche-21-10-09
Mein Mann bekam noch ein müdes Lächeln über die Lippen 😉