Wir bauen einen Katzenturm

In der Woche vor Weihnachten ist mein Göttergatte spontan auf die Idee gekommen unseren Stuben-Tigern ein neues Spielhaus zu bauen. Unser alter Kratzbaum sah schon sehr ramponiert aus. Da unsere beiden Kater immer im Karacho rauf und runter rennen.

Da wir am Tag vor Heilig Abend beide früher Feierabend hatten beschloss GG gleich ins nahe gelegene Bauhaus zu fahren. Zwischen den Holzregalen schnappte er sich ein Stück Papier und skizzierte kurz seine Idee.Ich beschloss mich da lieber raus zu halten und verkrümelte mich in die Stoffabteilung um passende Kissen für den Holzturm auszusuchen.

Nach einer Stunde hatte er alles zusammen für den Aufbau und wir konnten mit voll beladenem Auto nach Hause düsen.

Als ich nach einer entspannten Stunde zurück kam waren meine beiden Männer schon richtig bei der Arbeit. Noch konnte ich mir unter diesem anfänglichen Holzkasten nichts vorstellen.

Ich verzog mich in die Küche und konnte vor lauter gehämmer, gesäge und einigen Flüchen kaum noch ein Wort des Radiomoderators Verstehen.Zack, Zack alles schnell raus aus dem Auto denn ich hatte einen Termin bei meinem Liebling Coiffeur.

Kurze Info zum Katzenturm:
Er besteht aus MDF Platten; Gesammt Höhe 180 cm; Standfläche 40×60 cm ;
Aktueller Kostenstand: Holz 100€, Kissen 20€, Schrauben 10€, Türscharniere hatten wir noch im Keller.

Was man(n) benötigt: Etwas Handwerkliches Geschick, Spontanität, Liebe zu seinen Haustieren und ganz viel Geduld. 😉

Inzwischen war es weit nach 22:00 Uhr und wir wollten die Nerven der Nachbarn nicht zu sehr beanspruchen. So haben meine Männer den „Rohbau“ ins Wohnzimmer gestellt und erstmal Feierabend gemacht.

Wie es schien waren die Befürchtungen meines GG ganz umsonst. Stitch und Garfield interessierten sich gleich für das neue Mobiliar.

Am nächsten Morgen ging es mit neuem Eifer ans Werk. Meine Männer brachten die Verblendungen an den Türchen, Fenstern und dem Aussichtsturm an.

Jetzt konnte ich endlich auch mit helfen. Meine ehrenvolle Arbeit bestand im dekorieren mit den Kissen 😉

„Ta-da“ – Das Bauwerk war abgeschlossen und die Begutachtung der Stuben-Tiger konnte eröffnet werden.

Wie gefällt Euch unser Katzenturm?