Weihnachts-Cakepops

IMG_5786Für die Torte einer Freundin habe ich Böden nach einem Fanta-Kuchen-Rezept gemacht. Aufgrund des ausschneidens der Figur hatte ich einiges an Tortenboden übrig. Viel zu schade um ihn einfach weg zuwerfen. Daher habe ich die Reste in eine Dose gepackt und bis zum Wochenende aufbewahrt. Daraus wurden leckere Cakepops passend zur Jahreszeit. 

Zubereitung:

Zunächst Einmalhandschuhe anziehen. Die Kuchenreste in eine große Schüssel zerbröseln. 3 EL Limetten-Marmelade und 50 g geschmolzene Zartbitterschokolade dazugeben. Das ganze zu einem Teigball verkneten. Anschließend aus dem Teig Kugeln formen. Ich verwende zum abmessen immer eine Küchenwage. Pro Kugel sind es 20 – 22 g. Die Kugeln nach dem formen für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die roten Candy Melt im Wasserbad schmelzen. Die Cakepop – Stäbchen kurz in die Melt tauchen und in die Teigkugeln stecken. Die Kugeln wiederum für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Damit das Stäbchen fest sitzt. Danach die Kugeln einzeln in die Candy Melt tauchen, kurz abklopfen und zum trocknen in ein Nudelsieb stecken. Nach dem trocknen können die Cakepops mit Icing verziert werden. Wenn mit Flocken oder Streusel dekoriert werden soll, dann diese sofort nach dem eintauchen in die Melt darüber streuen.

Sucht Ihr noch mehr der kleinen süßen Naschereien am Stiel? Wie wäre es mit Tannenbäumchen, einem bunten MIx oder kleinen Vögelchen?