Toffifee-Cookies

toffifeecookiesSeit geraumer Zeit erzählt mir mein Göttergatte immer ganz zufällig und unauffällig von den lecker aussehenden Cookies, welche Cyberchamaeleon für ihren Lieblingsmenschen zaubert. Jeder Tweet mit Cookie-Inhalt wird favorisiert, retweeted und mein Name dazu gefügt. Damit ich es einfach nicht übersehen kann! Nun habe ich mich endlich ergeben und ich muss sagen: es geht schnell, simpel und die Cookies sind richtig lecker.

Zutaten für 24 Stück:
  • 200 g Toffifee
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker weiß
  • 50 g Zucker braun
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Pack. Vanillepudding
  • 2 Eier (M)
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die weiche Butter kurz in die Mikrowelle geben, damit sie flüssig wird, und danach in die Rührschüssel des Küchenhelferleins geben. Den weißen, wie auch den braunen Zucker, das Puddingpulver und die Vanillepaste dazugeben und alles für drei Minuten bei mittlerer Stufe verrühren. Es sollte eine leckere, cremige Masse entstehen. In der Zwischenzeit die Toffifees vierteln und in einer Schüssel bei Seite stellen. Die Eier einzeln zur Teigmasse geben. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz sieben und gut mischen. Danach darf es in die Toffifee-Masse. Wenn alles zu einem leckeren Teig vermischt ist, dürfen die geviertelten Toffifees unter die Teigmasse gehoben werden. 
Jetzt darf die Toffifee-Masse auf das Backblech. Dafür mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und auf das Backpapier setzen. Zwischen den einzelnen Cookies ausreichend Platz lassen, da sie sich noch ausdehnen. 

Bei 180°C (Umluft) dürfen es sich die Cookies nun für ca. 8 Minuten im Ofen bequem machen. 

Fazit: Ich bin kein großer Cookie-Bäcker-Freund aber in den Augen meiner Männer stand „meeeeeehr!“ Damit ist die Wiederholung beschlossene Sache. 😉

Die liebe Merle alias Cyberchamaeleon hat die ursprüngliche Rezept Idee von Momo-Maus.