Schlagwort-Archive: Suppe

Suppe: Nordamerika lässt Grüßen – Topinambur

topinambursuppe1Wenn es draußen richtig schön kalt ist und der Winter endlich ins Land gezogen ist sind Suppen mehr denn je ein Muss.  Meine beiden Männer lieben Suppen und sind in diesen Fällen auch sehr experimentier freudig.  Wobei unser Junior alles stehen lässt für eine gute Tomatensuppe.  Seit langem wollte ich die nordamerikanische Knolle testen und endlich bot sich mir die Gelegenheit. Suppe: Nordamerika lässt Grüßen – Topinambur weiterlesen

Darf es ein bisschen Kürbis sein? Grüner Hokkaido

grünerhokkaido2Wenn die kalte Jahreszeit anbricht freuen sich meine Männer auf lecker Süppchen. Den Herbst läuten wir dann immer mit einem Kürbissüppchen ein. In diesem Jahr habe ich einen grünen Hokkaido entdeckt und wollte diesen natürlich gleich testen. Weicht er geschmacklich von einem herkömmlichen Kürbis ab? Darf es ein bisschen Kürbis sein? Grüner Hokkaido weiterlesen

Tomatensuppe gelb und kalt

IMG_9459Am Sonntagabend trafen wir uns mit einer guten Freundin zum Dinner. Jeder bereitete eine Kleinigkeit zu. Der Knackpunkt: Außentemperatur 32°C. Ich liebe diese Temperaturen! Allerdings stellte sich die Frage: Was bringe ich mit?

Was leichtes, erfrischendes und doch sättigendes!?!

Wie wäre es mit einem Süppchen? Perfekt und gigantisch lecker! Tomatensuppe gelb und kalt weiterlesen

Flädlesuppe

IMG_5005Einfach und doch so unendlich lecker! Junior hatte sich diese Tage Pfannkuchen gewünscht und da ich schon seit längerem Gelüste auf eine Flädlesuppe hatte machte ich einfach gleich etwas mehr Teig.  Eigentlich essen wir ja nichts aus Weizen – Eigentlich! Aber bei Flädle mache ich definitiv eine Ausnahme. Der Flädleteig wird natürlich nicht deutlich weniger gezuckert und bekommt als extra Zutat frischen Schnittlauch von der Terrasse.

Für eine richtig gute Flädlesuppe muss zunächst eine richtige Brühe hergestellt werden. 😉 Flädlesuppe weiterlesen

Kartoffel-Karotten-Suppe mit Sucuk

_MG_4990Draußen ist es wieder einmal nass und eklig kalt. Wie an fast jedem Tag in den vergangenen Wochen. Das Einzig gute an diesen Herbsttagen ist das man richtig Lust auf heißes Essen bekommt. Heute hatte ich richtig Appetit auf alles was aus Kartoffeln besteht. Kartoffelkiste raus, Kühlschrank auf und erstmal schauen was ich leckeres zusammen mixen kann. Die Wahl stand zwischen Kartoffel-Karotten-Gratin und einer Suppe. Nach dem ich meinen Junior mit Gratin eher aus dem Haus jage als ihn anzulocken entschied ich mich für die Suppe. Kartoffel-Karotten-Suppe mit Sucuk weiterlesen

Tomatencremesuppe

IMG_4727

Im Augenblick sind meine beiden Jungs total heiß auf leckere Suppen. Nach der Kürbiscremesuppe war ihr nächster Wunsch eine leckere Tomatencremesuppe. Eigentlich kann man mich mit dieser Suppe aus der Stadt jagen. Als ich noch ein Kind war, hatte meine Mutter eine rote Phase und es gab sehr oft Tomatensuppe. Sie machte die Suppe immer mit irgendwelchen geschroteten Körnern. In den 80ern gab es bei uns zu Hause sehr, sehr viele Speisen mit geschrotenen Körnern. Es war wohl „hipp“. Daher wollte ich solch eine Suppe niemals nicht in meinem Haushalt zubereiten. Meinen Jungs kann ich aber fast keinen Wunsch abschlagen, daher setzte ich mich ans Telefon und rief meine Mutter an, um sie nach dem Rezept zu fragen. Sie hat noch alle ihre Kochbücher. Eine Bibliothek kann sie zwar noch nicht ganz füllen, aber es ist immer praktisch wenn ihr mal wieder ein alter Zeitungsausschnitt aus einer der früheren Frauenzeitschriften aus dem Büchern fällt. Sie hat alles aufgehoben. Anleitungen um einen perfekten Tisch zu decken, Tipps für die moderne Hausfrau, wohl bemerkt aus den 80ern, usw. Natürlich wußte sie sofort, welches Rezept ich meinte. Allerdings hatte sie mir nur noch das ursprüngliche Rezept. Sie hatte es damals experimentell mit den Körnern aufgebessert. Ach, wie schade! 😉 Das Grundrezept ist sehr simpel. Allerdings konnte ich eine Zutat nicht auftreiben: frische, reife Tomaten. „Hast Du keine mehr aus Deiner Ernte übrig?“ Nein Mama leider nicht! Tomatencremesuppe weiterlesen