Schlagwort-Archive: creme

Helden Aufstrich – Im Glas oder auf Toast

 

Nussnougat-Creme geht doch immer, oder? Egal ob pur mit dem Löffel oder auf einem frisch getoasteten Weißbrot. Beim einkaufen kommen wir nie am Regal mit den Gläsern vorbei und die Gläser werden auch immer größer. Meinen Männern ist es auch unverständlich warum wir nie ein fünf Kg Glas in der Metro mitnehmen. Wenn ich dann argumentiere mit: „Wer soll das essen?“ kontert Junior sofort mit „Na ich!!!!“

Aber wie wäre es mit einer Erwachsenen Version? Viel Schokolade mit einem ordentlichen Schuss Rum von den Philippinen. Bisher habe ich meinen geliebten Don Papa Rum nur zum backen verwendet, doch seit dem Göttergatte entdeckt hat das dieser Rum noch besser im Glas mit ein, zwei Eiswürfeln schmeckt  muss ich meine Vorräte kontrollieren.  Helden Aufstrich – Im Glas oder auf Toast weiterlesen

Spekulatius Macarons

_MG_6279In der Vorweihnachtszeit hatte ich bei A L D I eine Spekulatius Creme entdeckt. Diese wollte ich unbedingt testen. Die Creme schmeckt definitiv wie gemahlen Spekulatius. Von der Konsistenz war sie eine perfekte Idee als Füllung. Ich habe die fertige Creme einfach kurz mit dem Handrührer aufgeschlagen und in einen Spritzbeutel gefüllt. Als Mantel für die Spekulatiuscreme habe ich mich für Macarons entschieden.  Zum Abschluss die Macarons mit etwas Goldpuder bepinseln.

Ein kleines weihnachtliches Mitbringsel 🙂

Lust auf mehr Macarons? Dann solltet Ihr die Amaretto-Macarons testen.

Tomatencremesuppe

IMG_4727

Im Augenblick sind meine beiden Jungs total heiß auf leckere Suppen. Nach der Kürbiscremesuppe war ihr nächster Wunsch eine leckere Tomatencremesuppe. Eigentlich kann man mich mit dieser Suppe aus der Stadt jagen. Als ich noch ein Kind war, hatte meine Mutter eine rote Phase und es gab sehr oft Tomatensuppe. Sie machte die Suppe immer mit irgendwelchen geschroteten Körnern. In den 80ern gab es bei uns zu Hause sehr, sehr viele Speisen mit geschrotenen Körnern. Es war wohl „hipp“. Daher wollte ich solch eine Suppe niemals nicht in meinem Haushalt zubereiten. Meinen Jungs kann ich aber fast keinen Wunsch abschlagen, daher setzte ich mich ans Telefon und rief meine Mutter an, um sie nach dem Rezept zu fragen. Sie hat noch alle ihre Kochbücher. Eine Bibliothek kann sie zwar noch nicht ganz füllen, aber es ist immer praktisch wenn ihr mal wieder ein alter Zeitungsausschnitt aus einer der früheren Frauenzeitschriften aus dem Büchern fällt. Sie hat alles aufgehoben. Anleitungen um einen perfekten Tisch zu decken, Tipps für die moderne Hausfrau, wohl bemerkt aus den 80ern, usw. Natürlich wußte sie sofort, welches Rezept ich meinte. Allerdings hatte sie mir nur noch das ursprüngliche Rezept. Sie hatte es damals experimentell mit den Körnern aufgebessert. Ach, wie schade! 😉 Das Grundrezept ist sehr simpel. Allerdings konnte ich eine Zutat nicht auftreiben: frische, reife Tomaten. „Hast Du keine mehr aus Deiner Ernte übrig?“ Nein Mama leider nicht! Tomatencremesuppe weiterlesen

Kürbiscremesuppe

IMG_4625Der Herbst kommt mit großen Schritten und auf dem Markt sieht man Kürbise in allen Formen und Farben. Da musste ich bei meinem samstäglichen Einkauf einfach zu schlagen. Meine Männer lieben Cremesuppen in allen Formen daher machte ich mich in den folgenden Tagen gleich daran den beiden eine leckere Cremesuppe mit der Hauptzutat Kürbis zuzubereiten. Kürbiscremesuppe weiterlesen

Cupcakes: Blue Curacao

JpegIch liebe diese Farbe daher musste in der „Cocktail“ Woche auch ein Blue Curacao auf dem Programm stehen.

Wie bisher habe ich für die Muffins meinen Lieblingsteig verwendet. Die Creme besteht aus Mascapone einem Schluck Blue Curacao und zwei Tropfen Ice Blue um die Farbe stabil zu halten.

Als Dekor habe ich gekaufte Zitronen gewählt. Diese Cupcakes sind ruck zuck fertig, kommen sehr gut an und sorgen für einen kleinen Überraschungseffekt.

Wer mehr als einen isst, bekommt eine Zunge mit Blaufärbung. 😉

Cupcake: Frühling

blütenWenn der Frühling nicht kommen will, dann backe ich ihn mir einfach! Das dachte ich mir zumindest und ran an’s Werk. Die Muffins waren schnell gebacken. Daher konnte ich mich gleich der Dekoration widmen. Meine Fondant-Vorräte sind immer griffbereit. Ausstecher und Imprint Mat bereit gelegt und es konnte los gehen. Für die Blüten habe ich meine kompletten Löffel aus der Schublade genommen. Warum ich hierfür die Schublade plündern musste, erfahrt ihr in ein paar Stunden im nächsten Artikel. 🙂 Als Topping habe ich mich für eine Frischkäse-Butter-Creme entschieden.

Will das Wetter nicht wie Ihr es wollt, dann backt es Euch einfach schön! 🙂

Blaues Cupcake Monster

blueAb und zu kommt das Kind in mir durch 🙂 Nach dem mir einfache Vanille-Cupcakes zu langweilig erschienen und beim einkaufen die Zuckerguss- Blicke mich nicht mehr los liesen, kreierte ich meine Cupcake-Monster.

Der Muffinteig ist mein beliebter Standartteig. Silikonförmchen gefüllt und für 15 Minuten ab in den Ofen. In der Zwischenzeit habe ich eine Vanillecreme angerührt. Ein paar Tropfen blaue Lebensmittelfarbe dazugegeben und ab in den Spritzbeutel. Blaues Cupcake Monster weiterlesen