Schinken-Käse Brot

IMG_0346Im Herbst liebe ich kuschelige warme Gerichte. Neben Suppen, Eintöpfen und Aufläufen ist aber auch mal wieder Zeit für ein Vesper. Da wir alle drei sehr beschäftigt sind ist uns das gemeinsame Abendessen wichtig. Wir geniessen die Auszeit um uns von dem vergangenen Tag zu erzählen. Um mehr gemeinsame Zeit zu haben bereite ich gerne mal etwas schnelles zu. Daher bin ich auf die Idee gekommen das im Sommer beliebte Kräuer-Brot für das „Vesper“ um zu gestalten.

Zutaten für 4 Personen:
  • 500 g Bauernbrot
  • 50 g Kräuterbutter
  • 200 g Kochschinken
  • 100 g Gauda
  • 20 g Schnittlauch
Zubereitung:

Das Brot von der Oberseite einschneiden. Alle 3 cm einen waagerechten Schnitt setzten. Danach alle 3 cm senkrechte Schnitte setzten. In die entstandenen senkrechten Schnitte eine dünne Schicht Kräuterbutter schmieren. Anschließend den Kochschinken in Streifen schneiden und die Streifen einzeln in die Schnitte legen. Die Streifen sollten die Länge des Schnittes haben und von der Breite her etwas überstehen. Nun darf der Gauda in den Schnitten platz nehmen. Diesen von der Länge und Breite her ebenfalls an die Öffnungen im Brotleib anpassen. Bei den längeren Öffnungen in der Brotmitte habe ich zwei Streifen Schinken bzw. Gauda, eingelegt.

Das Brot darf nun bei 180°C (Ober – / Unterhitze) für 20 Minuten in den Backofen.

Den Schnittlauch in der Zwischenzeit säubern und in kleine Ringe schneiden.

Das gefüllte Brot darf nach dem Backen auf ein Brett drapiert werden. Den frischen Schnittlauch darüber streuen und das warme Brot geniessen.

Als Beilage passt ein grüner Salat mit simplem Kräuter-Dressing.

Das Brot ist auch ein idealer Begleiter für ein Treffen mit Freunden, oder als Mitbringsel zur Einweihungsparty.