Paleo Mittagessen „togo“ – Teil 1

PhotoGrid_1362331035396Im Geschäft gibt es keine Kantine. Rundherum nur Bäckereien, Metzger und Fastfood. Da kam ich auf die Idee meine Einmachgläser aus dem Keller zu holen. Im gut gefüllten Kühlschrank findet sich Allerlei was man verwenden kann. In nicht einmal einer Stunde habe ich drei Gerichte vorgekocht und eingemacht. 

Zutaten für „togo“ Nr. 1:

  • 150 g Putenbrust
  • 1 gr. Karotte
  • 2 Stangen Lauchzwiebel
  • 20 g Petersilie
  • 2 TL Kräutermischung für d. Fleisch
  • 2 TL Ölivenöl
  • 30 ml Weißwein

Zubereitung:

Jpeg

Das Putenfleisch in ca. 3-4 cm breite Streifen schneiden und in der Gewürzmischung wenden. Die Gewürzmischung kommt aus der Türkei und besteht aus Paprika, Chilie, Salz, Pfeffer und noch einigen anderen Zutaten die ich leider nicht weiß. Die Karotte schälen und mit dem Sparschäler in Streifen schälen. Die Lauchzwiebel klein schneiden und die Petersilie klein hacken. Eine Pfanne vorbereiten und das Olivenöl dazu geben. Die Putenstreifen ca. 3 – 4 Minuten scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen. Anschließend die Karotte, die Lauchzwiebel und die Petersilie in die Pfanne geben. Zweimal wenden und einen Deckel auf die Pfanne legen. Das Gemüse maximal 2 Minuten dünsten und mit dem Weißwein ablöschen. Dier Pfanne sofort von der Platte ziehen. Das Gemüse soll auf jeden Fall noch knackig sein. Nun wird alles der Reihe nach in ein Einmachglas gefüllt. Zunächst zwei EL Gemüse danach eine ca. 3 cm breite Schicht Fleisch dann wieder Gemüse. Dies wiederholen bis das Glas voll ist. Zum Abschluss 2 – 3 EL der Soße oben auf geben. Den Gummiring auf den Glasrand legen, Deckel darauf und mit den Klammern verschließen. Nach dem auskühlen können die Gläser in den Kühlschrank gestellt werden.

Rezept Nr. 2 folgt am Mitwoch.

Viel Erfolg!

😉

Habt Ihr auch schon Rezepte für das Mittagessen im Büro getestet? 

  • Ein tolles Lunchrezept! Ich nehme mir fürs Büro aber lieber die gute alte Tupperdose ,it 😉 Liebe Grüße

    • Das habe ich bisher auch gemacht. Allerdings finde ich es nervig mir Abends Gedanken um das Essen vom nächsten Tag zu machen. Daher kam mir die Idee des Vorkochens 😉

  • *waaaaah* war das lecker!!!! ♥♥ Wer braucht da noch nen

  • Unglaublich lecker und genau die richtige Größe. Kurz in die Mikrowelle und genießen *schwärm*

  • Marlen Lenchen

    Huihui…..und auch noch gesund weil ohne Kohlenhydrate…..muß ick ma nach machen. Unsere Kantine…..mmmmhhhhh naja

    • tanmei74

      Die Togo Menüs sind wirklich super und mann kann alles gut vorkochen. 🙂