Nutella-Blume: Der ideale Geburtstagskuchen für Männer


_MG_7768Mein Göttergatte hat absolut nichts für Torten übrig. Er gehört zu den bodenständigen, realistischen, herzlichen und natürlichen Menschen. Das schätze ich über alles an ihm. Allerdings macht es die Suche nach dem perfekten Geburtstagskuchen auch etwas schwieriger. Am Tage seines Bday´s kam mir aber spontan die Idee seine Leidenschaft zu Nutella mit dem simpelsten aller Teige zu verbinden. Daraus entstand die Nutella-Blume.

Die wichtigste Vorbereitung: Morgens die Butter aus dem Kühlschrank nehmen!

Update 29.06.2014: Ich wollte eine neue Kamerafunktion auf meinem HCT M8 testen. Dabei ist ein Zeitraffer-Video entstanden welches ich Euch gerne zeigen möchte. Eine humorvoll gemeinte Einstimmung in das Thema „Nutella-Blume“. 😀

Den idealen Handyhalter für solche Aufnahmen findet Ihr bei EVTECH.

Zutaten für den Hefeteig:
  • 550 g Mehl
  • 25 g Hefe (Würfel)  1 Hefewürfel (42g)                                                                                           Update 11.05.14 Es bleiben keine Hefereste im Kühlschrank und der Teig wird fluffiger. 
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Apfelessig
Zubereitung:

Das Mehl in die Rührschüssel des Küchenhelferleins sieben. In einer separaten kleinen Schüssel, die Hefe mit der Hälfte (40 g) des Zuckers verflüssigen. Das heißt so lange mit einer Gabel die Hefe zerdrücken und rühren bis sich Zucker und Hefe verbinden und somit flüssig werden. Die Milch in der Mikrowelle erwärmen, dass sie lauwarm ist.  In die Mitte des Mehles eine Mulde machen und die Hefe, die weiche Butter, die lauwarme Milch und die beiden Eier geben. Den restlichen Zucker dazu geben. Die Prise Salz auf dem äußeren Rand des Mehles verteilen. Während alle Zutaten sich in der Schüssel vermengen den Esslöffel Apfelessig dazu geben. Der Essig macht dein Teig noch fluffiger.

Den Teig solange im Küchenhelferlein rühren, bis er sich vom Rand der Schüssel löst. Anschließend sollte der Teig abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten ruhen dürfen.

Nach der Ruhezeit den Teig in vier etwa gleich große Kugeln teilen. Bei mir hatten die Kugeln ein Gewicht zwischen 280 und 286 Gramm. Jede der Kugeln noch einmal durchkneten und auf die Größe einer 28 cm Springform ausrollen.

Der Backofen sollte nun auf 180°C (Umluft) vorgeheizt werden.

Auf den Boden einer Springform (ohne den Rand!) die erste Teigplatte legen. Zwei gehäufte EL Nutella darauf verteilen aber zum Rand hin 2 cm Platz lassen. Die nächste Platte auflegen und erneut zwei leckere, sündige Löffel verteilen. Das Ganze bei der dritten Platte wiederholen und die vierte Teigplatte als Abschluss auflegen. Diese nicht mehr bestreichen!!!

Jetzt geht es ans schneiden. In die Mitte der Teig-Schichten habe ich den Deckel des Nutella-Glases gelegt um den Blütenstempel zu markieren. Danach halbiert Ihr die Platten; Dann vierteln; Dann achteln und zum Schluss sechzehnteln. Es hört sich komplexer an wie es ist. Deshalb habe ich Euch Bilder angefügt.

Wenn alles geschnitten ist geht es ans drehen 🙂 Ihr nehmt immer zwei Zöpfe und dreht den rechten 360°C nach rechts und den linken 360°C nach links. Danach legt Ihr die Enden aneinander und drückt sie etwas fest. Hefeteig verbindet sich sehr schnell. Das Ende klappt Ihr einfach unter die Zöpfe. Sozusagen um das unschöne Ende zu verstecken. Das Ganze wiederholt Ihr einfach bei jedem Zopfpaar. Die Enden der Zöpfe müssen auf der Springform bleiben! Die Nutella-Blume habe ich zur Sicherheit auf ein Backblech gestellt.

Bevor die Blume in den Ofen geht sollte sie mit einer Mischung aus Eigelb und einem Schuss Milch eingestrichen werden. Mit dieser Mischung bekommt der Hefeteig eine schöne Färbung.

Nun darf die Blume für 30 Minuten bei 180°C (Umluft) auf der mittlere Schiene, in den Backofen. Je nach Backofen kann es sein das die Nutella-Blume eine kürzere oder längere Backzeit hat.

Die Nutella-Blume eignet sich nicht nur für den Männer-Geburtstag, sondern auch für den Brunch, Kaffeeklatsch, Kindergeburtstag …………

Die neuesten Updates findet Ihr auf der Nutella-Blume-VIP-Seite. 🙂

  • Pingback: Teil 1: Cake World Germany 2014 oder: Wenn einer eine Reise tut … | Blaublick.de()

  • Pingback: Teil 2: Cake World Germany – Wenn einer eine Reise tut …. | Blaublick.de()

  • Sandra Dick

    Nachdem ich mir Deine Blume wochenlang angeschaut habe kam nun endlich eine Gelegenheit sie zu testen. Riecht super. Geschmack wird heute Mittag getestet (muss meinen Mann noch zurückhalten 😉 )

    • Helga Geisenhof

      Hallo,meinst du die dreicke von der breiten ecke zur anderen legen?

  • Sonja Böhm

    Sieht ja superlecker aus!!! Ich glaub´ich muß Hefe besorgen. Aber hast Du einen Zauberofen oder hast Du noch eine Gradzahl eingegeben? 😉

    • tanmei74

      Im Artikel hatte ich etwas weiter oben „Der Backofen sollte nun auf 180°C ( Umluft ) vorgeheizt werden“ erwähnt. Hab es beim Backvorgang noch zusätzlich eingefügt.

    • anita sieber

      hy ich habe für den kuchen trockenhefe genommen ,die hab ich immer im haus
      wird wie frische hefe verwendet. glg anita

  • Pingback: Lillalaune Törtchen | Blaublick.de()

  • Jolly

    Super cool, ich habe sie heute nach deinem Rezept gemacht und mit der Hälfte der Hefe (die andere brauchte ich für Brot^^) und…. meine Güte, ist die aufgegangen!!! Sieht auch ohne Eibepinsel toll aus und mein Freund war ganz begeistert, als er heim kam 🙂 Geschmack wird dann nachher getestet 😀

  • Jolly

    Probiert und von uns für gut befunden 🙂 Sehr lecker!

  • Pingback: Nutellablume in XS | Blaublick.de()

  • Pingback: zurück zu meinen IT-Wurzeln | Schalltrichter()

  • Pingback: Lambada in weihnachtlichem Gewand | Blaublick.de()

  • Marlen Lenchen

    Hefe ?!? :-O muss das sein? Geht es auch mit Backpulver? Du weißt das die Hefe und ich auf dem Kriegsfuß stehen

    • tanmei74

      @Marlenlenchen Hefeteig kann man leider nur mit Hefe machen. Wenn Du vor der frischen Hefe angst hast dann kannst Du auch auf Trockenhefe ausweichen. Einfach zwei Päckchen Trockenhefe zu den andern Zutaten in die Schüssel geben. Somit musst Du keinen „Vorteig“ machen. Versuch es doch einfach mal mit meiner Anleitung. Es ist wirklich nicht schwer und gelingt immer. 🙂

  • Pingback: Post aus meiner Küche | Blaublick.de()

  • Roksana Saltarska

    Ahhhhh, jetzt kann ich doch hier kommentieren. Ging vorhin nicht und habe es auf deiner FB Seite geschrieben.

    Genial. Einfach genial. Mein erster Hefeteig und es hat super geklappt. Geschmacklich der absolute Wahnsinn.

    Heute habe ich eine herzhafte Variante gemacht und es war genauso genial.

    Danke für dieses tolle Rezept.

    LG Roksana

    • Melanie Grein

      herzhafte Variante??? Mit welcher Füllung denn?
      würde mich sehr interessieren.
      LG Melanie

      • Roksana Saltarska

        Ich habe statt Nutella die Böden mit Schmand bestrichen. Zwiebeln und Speckwürfel in der Pfanne angeschmort und das dann auf den Schmand verteilt. Soooooo lecker. Dazu dann einen gemischten Salat serviert.

        • Melanie Grein

          Das klingt sehr gut. Werde das am Wochenende gleich mal ausprobieren.

        • Marlen Lenchen

          Das hört sich ja mal lecker an….muß ich mir merken. Danke

    • tanmei74

      Freu mich wie Bolle das Dir der Teig gelungen ist und schmeckt. Hefeteig ist ja nicht so einfach aber auch nicht wirklich schwer. 🙂 Er benötigt viel Liebe <3 LG Tanja

  • Marlen Lenchen

    Tada……endlich…..und das mit Hefeteig

    • Ich bin richtig stolz auf Dich!!! 🙂

    • tanmei74

      Die kommt doch gleich auf die VIP Seite 😉

  • Eva Käfer

    Mmmh ich liebe die Nutellablume nach deinem Rezept! In der Kochgruppe Susis Kochideen ist das Rezept richtig viral, jeder bäckt sie ^^ Hab sie nun schon zwei Mal gemacht. Ich friere sie nach dem Auskühlen ein und hab so immer lecker Frühstück (ich geb sie gefroren 40 Sekunden in die Mikrowelle). Hab sie heute mit je einer Schicht Nutella, Nuss und Mohn gemacht. Soooo lecker! Danke für das tolle Rezept!

    • Hallo Eva, dass freut mich wie Bolle. Wenn Du mir ein Foto Deiner Blume schicken könntest würde ich sie gerne auf die „VIP“ Seite stellen. LG Tanja

    • tanmei74

      @evakfer:disqus Das freut mich riesig, dass Dir das Rezept so gut gefällt. Bisher hat es bei mir noch keine Blume bis in die Gefriere geschafft aber das merke ich mir definitiv. 🙂