Motto-Stammtisch: Magnolienregen und der goldene Drache

Endlich! Drei Monate sind einfach eine verdammt lange Zeit. Erst recht, wenn es wie in meinem Fall sechs Monate waren. Als sich der verrückte Haufen im Januar zum Kaffeeklatsch traf, konnte ich aufgrund eines kleinen Hexenschusses nicht teilnehmen. Daher fieberte ich um so mehr auf den gestrigen Tage hin. Die Mädels hatten sich für das Motto „Asien“ entschieden und ich dachte mir nur „WTF – wer hatte die Idee!?“ Natürlich war mir klar wer diese Idee hatte. 🙂 #k.triny

Bei schönstem Wetter trafen wir uns im Garten von Katrin und bereits der erste Blick in den Garten machte mich sprachlos. Nach einem versteckten Pfad durch die Hecken begrüßte mich ein gigantischer über 50 jähriger Magnolienbaum, welcher den Rasen in einen Blütenteppich verwandelte.

Mein inneres Kind hätte sich einfach wahnsinnig gerne unter den Baum gelegt und die kommenden Stunden den fallenden Blättern zugesehen. Kann man in einem Blütenteppich Schnee-Engel machen? Der Gedanke wollte mir einfach nicht aus dem Kopf gehen. Leider habe ich es mich nicht getraut.

Katrin hatte für uns ein Kleinod mit asiatischem Charme gezaubert und ich freute mich schon auf die kommenden drei Stunden. Zunächst war es für mich noch etwas ungewohnt, denn es war mein erster Stammtisch, welcher nicht mehr in bei BakeaWish stattfand. Natürlich bin ich flexibel und das wichtigste war ja da. Die Mädels! Zehn Frauen an einem Tisch mit mindestens vier parallel laufenden Gesprächen. Einfach herrlich. Ein wildes Geschnatter, denn jede hatte wieder einiges zu berichten. Schließlich sind drei Monate eine lange Zeit.

Natürlich gab es nicht nur Geschnatter, sondern auch Köstlichkeiten aus Fernost. 🙂

Unsere quirlige Katrin hatte uns passend zur Ruhe-Oase erfrischendes süßes Sushi gezaubert, welches nicht nur optisch ein Leckerbissen war.

Mein Favorit war die Interpretation des Sake Nigiri und da Katrin sogar an die Stäbchen gedacht hatte, konnten wir es traditionell verspeisen.

Die frisch gebackene Mama Julia hat für uns in den wenigen Momenten der Babyfreien-Zeit eine Mikado Produktion aufgemacht .

Eigentlich hätten wir wirklich eine Runde Mikkado spielen sollen. #spielkind

Die liebe Heike überraschte uns mit einem Mango Lassi und einem liebevollen Mitbringsel ihrer Tochter aus Thailand.

Anissa bereiste Thailand für einige Wochen und hatte sogar an den verrückten Stammtisch gedacht. In liebevollen Täschchen verbargen sich Glücks-Elefanten und meiner bekommt ganz sicher einen Ehrenplatz.

Unsere Andrea hatte in Berlin einen Manga-Shop unsicher gemacht und uns Unmengen an asiatischen Süßigkeiten mitgebracht. Neben Drops, Bonbons und süßen Manga-Bleistiften konnten wir auch noch KitKat mit Maccha-Geschmack testen. Süßigkeiten aus anderen Ländern finde ich immer spannend, da man wirklich interessantes erwischen kann, oder auch nicht. 😀

Als Highlight hatten Jasmin und Petra eine Torte passend zum Motto „Asien/Manga“ gezaubert.

Im inneren der Torte verbarg sich ein Eierlikör-Marmorkuchen von Lifeisfullofgoodies, welcher absolut köstlich ist und unbedingt nachgebacken werden sollte. Auf der Torte durfte ein Drachen aus Schokolade platz nehmen, welchen Petra in liebevoller Detailarbeit angefertigt hatte.

Wir plauderten, tratschten und gaggerten den sonnigen Nachmittag lang. Spätestens als wir unsere Stühle schnappten und auf der sonnigen Wiese einen Stuhlkreis bildeten, dachten die Nachbarn von Katrin, dass es sich um eine Therapiegruppe handelt.

Eigentlich ist der Gedanke gar nicht so abwegig. Unsere Treffen sehnen wir alle immer herbei und jede von uns nutzt diese kostbaren Stunden um die positive Energie aufzusaugen. 😉

Natürlich planten wir gleich unser nächstes Treffen und das dazu gehörige Motto „Bella Italia“.

Vielleicht fragst Du dich, ob ich gar nichts beigesteuert habe. Was für eine Frage… Ein Stammtisch ohne Beitrag wäre für mich nicht möglich. Ich muss mich doch austoben und habe daher einen asiatischen Kuchen gemacht.

Das Rezept und die Details verrate ich die kommenden Tage.

Das Motto Asien hat Dein Interesse geweckt? Wie wäre es mit einem Geisha-Törtchen oder Pfingstrosen?