Maiscremesuppe mit Bacon

_MG_7859Ich liebe Mais in jeglicher Form. Egal ob gedünstet, gegrillt, mit Butter, im Salat oder als Popcorn mit Zucker. Als Suppe habe ihn jedoch bisher noch nie getestet. Das musste ich natürlich ändern. Um etwas neues zu testen ist ein Abend mit Freunden das Beste. Deshalb schnappte ich mir den Einkaufskorb und machte mich auf zu EDEKA.

Zutaten für sechs Personen:
  • 2 Maiskolben
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 1 Rosmarienzweig
  • Ziegenkäse Patros
  • 1 Chillischote
  • 1 TL Muskatnuss
  • Basilikum
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL weißen Pfeffer
  • 1 L Hühnerbrühe
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 6 Scheiben Serranoschinken
  • 40 g Pinienkerne
Zubereitung:

Die Rosmarinnadeln mit einer Küchenschere fein schneiden und zur Seite stellen.
Die vorgekochten Maiskolben hochkant auf ein Küchenbrett stellen und alle Kerne mit einem scharfen Messer abschaben. Idealer Weiße von oben nach unten abschaben. Die Kolben nicht wegwerfen! Diese bringen den benötigten Geschmack in die Suppe. Die Kolben in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, beides in fein Würfel schneiden. Einen größeren Suppentopf auf mittlerer Hitze erwärmen. Die Butter hinzufügen und zergehen lassen. Die klein geschnittenen Rosmarin mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und den Maiskörnern in den Topf geben. Die Kolben hinzugeben und anschwitzen. Die Zutaten sollten ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Dabei immer wieder umrühren.  Zum ablöschen die Brühe und den Weißwein verwenden. Das Ganze sollte nochmals aufkochen.

Anschließend die Kolbenstücke herausfischen und den Rest durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf passieren.Den Schafskäse unter die Suppe rühren. Die Suppe immer wieder umrühren. Wenn sich die Käsewürfel aufgelöst haben die Sahne zugeben. Die Suppe mit dem Chili, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Süppchen sollte eine leichte Schärfe haben!

In einer Pfanne den Serranoschinken mit etwas Butterschmalz kross braten und anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Die Pinienkerne ohne Fett rösten. Die Suppe vor dem Servieren, mit dem Stabmixer noch einmal aufschäumen.

Die Suppen in die Teller füllen und mit dem Serranoschinken und den Pinienkernen garnieren.

Bon Appetit 😉

  • Tonia S

    Wenn das jetzt auch noch so gut schmeckt, wie es sich liest… mmmhh!