Macarons mit weißer Ganache

PhotoGrid_1362844772515Wie ich bereits erwähnt hatte, werden diese süßen Köstlichkeiten noch öfter auf meinem Backblech landen. Ich habe mich schon fast in das Macarons backen verliebt. Die Vorraussetzungen, um in meine Favoritenliste zu kommen erfüllt dieser kleine Franzose, der ursprünglich aus Italien kommt, allemal. Einfache Zutaten bei einfacher Zubereitung, stressfreiem vorbereiten und einer positiven Nebenwirkung: Die Alltagsgedanken ausblenden. 🙂 Nachdem ich in tapferer Begleitung meines Mannes,  den ganzen Vormittag auf meiner samstäglichen Shoppingtour  verbracht hatte und sich trotz allem keine innere, entspannte Wochenendstimmung einstellen wollte, dachte ich mir: „Da hilft nur backen!“ 😉 Die Zutaten habe ich zum Glück immer im Haus.

Zutaten:

  • 45 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 36 g Eiweiß
  • 10 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe (Violet)

Zubereitung:

Die gemahlenen Mandeln und Puderzucker zusammen ganz fein mixen und durch ein Sieb passieren. Das Eiweiß schlagen. Wenn es anfängt schaumig zu werden den Zucker zugeben und weiter schlagen. Wenn die Masse schön weiß ist, die Lebensmittelfarbe dazu geben. Die Menge der Farbe ist individuell. Ich habe  mich heute für einen violetten Farbton entschieden. Unter die Baisermasse wird das vorbereitete Mandel-Puderzuckergemisch gehoben. Vorsichtig und am besten auf  3mal untermengen. Den Macarons-Teig mit einem Spritzbeutel auf einem Backblech in kleine Kreise formen und das Ganze für 15 Minuten ruhen lassen.  Nach der Ruhezeit kommen die Macarons für 14 Minuten bei  140°C Umluft in den vorgeheizten Backofen. Danach die Macarons gut abkühlen lassen. Ich stelle sie bei dieser Jahreszeit dazu einfach auf die Terrasse.

JpegVor dem backen waren die Macarons im Farbton schön Fliederfarben. Leider habe ich immer noch keine Farbpaste im Haus. Was zu einem dramatischen Farbverlust geführt hat. Damit habe ich mich nun zum zweiten mal geärgert über die Farbe, damit ist jetzt Schluss! Ich bin gleich an den Laptop, rein zu meinem Lieblingsversandhandel, Farbpaste ausgesucht: „Sugarflair“ – das hört sich toll an. Nicht lange gefackelt und rein in den Warenkorb. Ab zur Kasse und raus aus dem Laden. Schade, meine Tüte passte nicht durch den USB-Port. Jetzt muss ich drei Tage auf den Mann mit der gelben Jacke warten. 😉 Ups, bin wohl etwas abgeschweift. Zurück zu den kleinen Franzosen.

Solange die Macarons das herrliche Frühlingswetter auf der Terrasse genießen, habe ich mich an die weiße Ganache gemacht.

Zutaten:

  • 100 ml Sahne
  • 100 g weiße Schokolade
  • 20 g gehackte Mandeln

Die Schokolade des Herstellers mit der lila Kuh, klein schneiden und in einem Wasserbad auflösen. Die Sahne zum kochen bringen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die flüssige Schokolade unterrühren. Mit dem Schneebesen so lange rühren bis Sahne und Schokolade sich gut vermengt haben. Die gehackten Mandeln unter die Ganache mengen. Die Ganache in eine Schüssel umfüllen und kühl stellen. Abkühlzeit ca. 30 Minuten. Die Ganache darf nicht zu sehr abkühlen da sie sonst wieder fest wird.

JpegNach der Abkühlzeit habe ich die Macarons gefüllt. Eine Macaron Hälfte mit 1/2 TL Ganache bestreichen. Die zweite Macaron Hälfte aufsetzten. Eine kleine Drehung nach rechts und die Macaron Hälften sind mit der Ganache verbunden. Jetzt dürfen sich die Köstlichkeiten nochmals ausruhen. Wenn die Ganache richtig ausgekühlt ist, sind die Leckereien zum Verzehr bereit.

Ich habe meine nach dem Fotoshooting in eine Geschenktüte gepackt und sie einer Freundin zum Spieleabend mitgebracht.

Resume: Die Größe der Macarons ist perfekt, die Farbe ist nicht erwähnenswert aber ich habe ja gleich Paste bestellt und an der Optik der Füßchen muss noch gearbeitet werden.

Viel Erfolg!

😉

Habt Ihr auch Macarons gebacken? Wie sind Eure Backergebnisse?