Lenticchie mit Gnocchetti

IMG_8419Einfach weil es auf italienisch besser klingt! 🙂 Dieses Gericht ist ideal bei Schmuttelwetter. Der beste, unkomplizierte,  kuschelige Begleiter für essen auf dem Sofa und die verpassten Folgen von Big Bang Theorie anschauen.

Zutaten für drei Personen:
  • 200 g Bauchspeck
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stangen Sellerie
  • 4 Karotten
  • 50 g Parmesanrinde
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 6 Cocktail Tomaten
  • 150 g grüne Linsen (Lenticchie)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 250 g Pasta (Gnocchetti)
Zubereitung:

Den Bauchspeck in Streifen schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch durch die Presse jagen. Einen mittel großen Topf erhitzen und das Öl zugeben. Den Speck auslassen und knusprig braten. Die Zwiebeln dazu geben und karamellisieren lassen. Den gepressten Knoblauch dazu geben. Das Ganze brutzeln lassen bis die Zwiebeln und der Knoblauch Farbe angenommen haben.

In der Zwischenzeit den Sellerie und die Karotten waschen, trocknen und klein schneiden. Das Gemüse in den Topf geben und dünsten lassen. Die Parmesanrinde in den Topf geben. Die Cocktailtomaten halbieren und den Strunk entfernen. Die Tomaten mit den geschälten Tomaten in den Topf geben. Die geschälten Tomaten mit dem Kochlöffel etwas zerteilen.

Die Linsen dazu geben und gut unter die anderen Zutaten mischen. Jetzt darf die Gemüsebrühe in den Topf. Das Ganze auf kleine Stufe schalten und für ca. eine Stunde köcheln lassen.

Vor Ablauf der Stunde die Linsen probieren. Sie sollten noch ein kleines bisschen Biss haben.

Jetzt kann die Pasta gekocht werden. Bei uns gibt es zu den Linsen (Lenticchie) leckere Gnocchetti. Diese können nach 10 Minuten, mit etwas Biss, aus dem Wasser genommen werden und direkt zu den Linsen. Das Ganze darf nochmals 2-3 Minuten ziehen.

Jetzt darf ein guter Schöpfer der leckeren Lenticchie in einen tiefen Teller. Noch eine ordentliche Portion frisch geriebenen Parmesan darüber – Bon Appetit 😀

IMG_8490