Kirsch-Cupcakes ohne Schwarzwald

schwarzwald„Schwarz wie Ebenholz sollen sie sein.“ Hatte ich mir gedacht ­čÖé Ran an den Kuchenteig und mal wieder experimentieren mit den Zutaten.

Die normalen Schokoladenteige sind mir immer etwas zu blass. Daher habe mein┬áStandartteigrezept┬áverwendet und dieses um eine Tafel 85% Lind – Schokolade und┬áKakao┬áerg├Ąnzt.

Zutaten:

  • 100 g 85% Schokolade
  • 200 g Kakao
  • 200 g Schattenmorellen
  • 200 g Sahne
  • 1 P├Ąckchen Sahnesteif
  • 1 P├Ąckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Die Schokolade habe ich klein geschnitten und im Wasserbad verfl├╝ssigt. Das Kakao Pulver zeitgleich mit dem Mehl in die R├╝hrmaschine geben. Wenn der Teig geschmeidig ist langsam die Schokolade untermengen.

In die vorbereiteten Muffinf├Ârmchen 1/2 Essl├Âffel Teig geben. Je nach Gr├Â├če 2 – 3 Schattenmorellen im Teig┬áplatzieren┬áund darauf 1 EL Teig geben. Die F├Ârmchen wie gewohnt bei 180C┬░ Ober-Unterhitze f├╝r 15 Minuten in den Backofen. Anschlie├čend sehr gut abk├╝hlen lassen.

Die Sahne mit 1 P├Ąckchen Vanillezucker und 1 P├Ąckchen Sahnesteif herstellen und bis zur Weiterverarbeitung in den K├╝hlschrank stellen.

Kurz bevor die G├Ąste zum Kaffeeklatschen kommen die steif geschlagene Sahne mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Cupcakes dekorieren. Oben auf eine Schattenmorelle – Fertig sind die Kirsch-Cupcakes.

Warum ich sie „ohne Schwarzwald“ nenne? Weil sie Kindgerecht ohne Kirschwasser sind. ­čśë

Viel Erfolg!

­čÖé

Habt Ihr auch schon versucht Torten in Cupcake Form zu pr├Ąsentieren?┬á