Es muss nicht immer Fleisch sein: Kürbis Bratling

kuerbisbratling1Was gibt es schöneres als leuchtende Kürbisse. Ab dem Herbst kann ich mich nicht satt sehen an dem leckeren Gemüse. Egal ob als Beilage, Hauptgericht oder als Süßspeise. Kürbis passt einfach zu allem. Für meine Männer muss ich den Kürbis immer mit etwas Fleischbeilage tarnen. Daher musste ich es einfach ausnutzen als meine Lieben einen Männerabend machen wollten.

Schon am Tag davor wanderten ganz zufällig alle möglichen Sorten an Kürbis in meinen Einkaufswagen. Neben einer viel Zahl an weiterem Gemüse und Kräutern auch verschiedenen Quark und Käsesorten. Die Begeisterung meiner Männer hielt sich natürlich Grenzen. 🙂 

Auf meinem Plan stand zunächst eine Art vegetarisches Fleischküchle und als Tester hatte ich mir meine Schwester und ihren Herzallerliebsten eingeladen. Schließlich ist meine Schwester auch mein Sesam Dealer. Sie brachte ihn mir aus dem Urlaub mit und er kommt direkt vom Basar aus Istanbul.

Zutaten für acht Bratlinge:
  • 500 g Kürbis (Butternut)
  • 3 Stangen Sellerie
  • 5 Karotten
  • 2 EL Parmesan
  • 50g Dinkelmehl
  • 3 TL Kürbiskönig
  • 100g Sesam
  • zum anbraten etwas Rapsöl
Zubereitung:

Kürbis, Sellerie und Karotten dürfen durch die große Reibe des Küchenhelferleins.

kuerbisbratling2Zum Gemüse dürfen sich Parmesan, Mehl und das Gewürz gesellen und alles gut miteinander vermengen.

kuerbisbratling4Die Kürbismasse für mindestens 15 Minuten ruhen lassen damit sich alles miteinander verbinden kann und dass Mehl seine Kleberwirkung entfaltet.

kuerbisbratling5Für das Formen der Bratlinge habe ich Einmalhandschuhe angezogen. Damit sich die Bratlinge schön formen lassen sollten die Hände befeuchtet werden.

Den Sesam in eine Schüssel oder einen Suppenteller geben und jeden Bratling darin wälzen.

kuerbisbratling6In einer Pfanne Rapsöl erhitzen und die Bratlinge von allen Seiten schön knusprig anbraten.

kuerbisbratling7Als Beilage passt ein Grüner Salat mit leichtem Dressing und eine gepimpte Sour Cream.

Zutaten:
  • 250g Magerquark
  • 100g Schmand
  • 50g Schnittlauch
  • 1 EL einer BIO Zitrone
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 2 TL Zucker
Zubereitung:

Für den Sour Cream Dip den Schnittlauch fein hacken. Den Abrieb eine BIO Zitrone zufügen und alles gut miteinander vermengen. Den Essig sowie Salz, Pfeffer und den Zucker zugeben und alles gut miteinander vermischen.

Der Sour Cream Dip  kann bereits einige Stunden vor dem essen zubereitet werden damit er schön durchziehen kann.

Fazit: Die KürbisBratlinge sind einfach in der Zubereitung und bekommen durch den Sesam einen knusprigen Mantel. Wenn sie in der Größe halbiert werden eigenen sie sich auch als Beilage für Fleischliebhaber.