Ein Törtchen für Pferdefreunde

WP_20131107_20_56_30_ProVor kurzem telefonierte ich mit meiner Mam über Alltägliches. Wir führen immer sehr lange Gespräche und wie üblich rückt sie mit den Dingen die sie eigentlich möchte immer ganz zum Schluss raus. Ihr Arbeitskollege hatte angefragt ob er für seine Tochter ein Geburtstagstörtchen bekommen könnte.  „Kein Problem was kleines geht immer zwischendurch.“ Zack und schon bekam ich Bauchschmerzen. Meine Mam ist die Königin der Kurzfristigbescheidgeber. „Der Geburtstag ist in 4 Tagen.“  Sie hat es wieder getan!!! Natürlich kann ich ihr aber nichts abschlagen 🙂 Daher mussten wir bzgl. der Dekoration einen Kompromiss finden. Schliesslich bin ich eine Hobbybäckerin und habe noch einen super Hauptjob dem ich die meiste Zeit widme.

Unter der Verpackung befindet sich ein Wunderkuchen.

 Zutaten:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  •  200 ml Kirschsaft
  •  200 ml Sonnenblumenöl
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Kakao

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker im Küchenhelferlein, gut schaumig schlagen. Dann die restlichen Zutaten alle auf einmal dazu und verrühren. Alles in eine mit Backspray eingesprühte 20er Form geben.

Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 45 Minuten backen. Die Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen bis zum nächsten Tag auskühlen lassen und je nach bedarf 2 oder 3 mal waagerecht durch schneiden.

Ich habe den Kuchen drei Mal geschnitten. Zwischen die Kuchenschichten habe ich eine Kinderschokoladen-Buttercreme gemacht und aussen herum eine Zartbitterganache.

Meine Mam rief mich ein paar Tage nach dem Kindergeburtstag an. Sie hatte noch keine Zeit mit dem Papa der Pferdefreundin zu sprechen. Sie hatten sich nur kurz im Geschäft gesehen und meinte „Sie hat geschrieen als sie den Kuchen sah!“

hm – Ich geh jetzt einfach davon aus, dass es ein Freudenschrei war. 😉