Droiblegelee mit Kick

20140817_080206Aktuell kann man sich vor lauter leuchtendem, leckeren, fruchtigen Obst  nicht entscheiden, was man zu erst verbackt, verkocht oder einfach nur schnabuliert. Ich steh aktuell total auf rote Johannisbeeren. Vor kurzem durfte ich meine Lieben mit köstlichen Cupcakes verwöhnen. Heute möchte ich Euch mein Gelee mit Kick präsentieren. Da ich meine schwäbischen Wurzeln nicht immer vergessen sollte, gibt es kein Johannisbeer-Gelee sondern ein Droiblegelee. 🙂

Zutaten für 2 x 450 ml Gläser:
  • 2 Einmachgläser a 450 ml Volumen
  • 1 kg Johannisbeeren
  • 1 kg Gelierzucker (1:1)
  • 3 EL Kaffeebohnen (arabica)
  • 500 ml Wasser
Zubereitung:

Die Einmachgläser mit abgekochtem Wasser ausspülen.

Die Beeren unter fliesendem Wasser abspülen, von den Stängeln lösen und mit einem Küchentuch abtupfen. Die Beeren in einen Topf geben und die 500 ml Wasser dazu geben. Das Ganze für 15 Minuten köcheln lassen. Das entstandene Muss in ein Sieb geben, den Saft abtropfen lassen und mit dem Esslöffel die restliche Flüssigkeit ausdrücken.

Die Kaffeebohnen in eine Pfanne geben und kurz anrösten. Sobald es anfängt nach frischem Kaffee zu riechen dürfen die Bohnen aus der Pfanne raus und in einer Schüssel auf die weitere Verarbeitung warten.

Den Droiblesaft in einen Topf geben und die Kaffeebohnen hinzufügen. Auf kleiner Stufe dürfen sich die Aromen miteinander verbinden. Nach 30 Minuten den Saft durch ein Sieb geben. Die Kaffeebohnen dürfen bis auf 4 -6 Stück pro Glas, verworfen werden.

Den Saft abmessen und die Flüssigkeit auf 900 ml auffüllen. Danach die Flüssigkeit wieder zurück in den Topf und der Gelierzucker hinzugefügt werden. Unter ständigem rühren den Saft ca.4 Minuten köcheln lassen. Die Gelierprobe nicht vergessen.

Wenn das Gelee fertig ist darf es gleich in die vorbereiteten Gläser. Pro Glas, je nach Geschmack 4 – 6 Kaffeebohnen in jedes Glas geben. Die Gläser bis zum Rand füllen und sofort verschließen.

Das Gelee passt nicht nur zum Brunch sondern auch zu Macarons, Crepes, Brownies und vielem mehr. Freunde und Bekannte freuen sich über kleine Mitbringsel. Daher sind eingemachte Lebensmittel etwas aufgehübscht auch ein tolles Geschenk.

Wir wäre es mit Apfel-Rosen-GeleeJohannisbeer-GeleeJohannis-Minz-GeleeBananenmarmeladeGlüh-Kirsch-MarmeladeMuggel-GoldPfefferminz-Zucker oder etwas würzigem wie Schnittlauchessig, Kapuzinerkresseessig