Archiv der Kategorie: Reisen

Franzbrötchen erreichen den Süden

franzbrötchenWie ich in meinem kleinen HH Trip Bericht erzählt habe, ist unser Junior extrem verliebt in die nordische Leckerei „Franzbrötchen“. Was macht man dann als Mutti die einen Backofen hat? Natürlich experimentieren, bis es annähernd an die Hamburger Köstlichkeit ran kommt.

Franzbrötchen erreichen den Süden weiterlesen

Teil 3: Cake World Germany – Wenn einer eine Reise tut ….

PhotoGrid_1396471497149Endlich war es Sonntag! Nachdem uns die Sommerzeit eine Stunde gemopst hatte und der straffe Zeitplan so langsam seine Spuren zeigte, sind wir aus dem Bett gerollt. Hüpfen war einfach nicht mehr möglich. 🙂 Ab ins Bad, zackig zum Frühstück und nichts wie los zum Bus. Schließlich hatten wir uns für 09:15 Uhr mit einem Freund verabredet, der uns auf die Cake World begleiten wollte. Meine Aufregung stieg von Haltestelle zu Haltestelle. Immer wieder kramte ich das Handy raus und schaute auf der HVV App nach, wie weit es noch war. Welche U-Bahn Haltestelle müssen wir umsteigen? Wie viele Haltestellen sind es noch? Wann kommt dann der Bus? Wie lange braucht der Bus bis Schnelsen? Habe ich schon erwähnt, dass ich bei so etwas echt furchtbar sein kann? Nein? Das muss ich bei Gelegenheit mal erzählen! Teil 3: Cake World Germany – Wenn einer eine Reise tut …. weiterlesen

Teil 2: Cake World Germany – Wenn einer eine Reise tut ….

IMG_20140329_075108Und schon geht es weiter mit Teil 2 unseres Hamburg-Ausflugs.

Nach einer kurzen Nacht präsentierte sich Hamburg in einer dicken Nebelsuppe. Was sollte denn das? Es waren doch 22°C angekündigt. Etwas betröppelt watschelte ich ins Bad und versuchte unter der Dusche wach zu werden. Beim auspacken meines Beautycase bemerkte ich im Bad, dass wir gar keine Zahnbürsten eingepackt hatten. Ich wusste doch, dass ich was vergessen hatte! Zum Glück hatten wir einen Budnis am Bahnhof entdeckt. Wir machten uns schnell fertig und düsten kurz zum HBF. Auf dem Weg zu Budnis sind uns überall kleine Tütchen mit Basilikum aufgefallen. Auf den Wegen, den Lampen und selbst im Bahnhofsschild. Mein Mann hat natürlich sofort über Twitter rumgefragt, ob jemand weiß was hier los ist? Die Verkäuferin im Budnis konnte uns zu den Basilikumtöpfen auch nicht weiterhelfen. Leider haben wir bis heute nicht genau erfahren von wem die Aktion ausging. Teil 2: Cake World Germany – Wenn einer eine Reise tut …. weiterlesen

Teil 1: Cake World Germany 2014 oder: Wenn einer eine Reise tut …

IMAG0203Wenn einer eine Reise tut. Eigentlich wollte ich nur ein kleines Fazit über die Cake World Germany 2014 online stellen. Da wir aber über so viele amüsante Kleinigkeiten gestolpert sind und ich schon lange nichts mehr über meinen täglichen Wahnsinn berichtet habe, wurde das Berichtlein immer länger und länger. Heute möchte ich Euch über den ersten Tag unseres Hamburg-Trips erzählen.

Am vergangenen Wochenende durfte ich endlich das Geburtstagsgeschenk meines Göttergatten einlösen. Er hatte mir für den schonenden Übergang in das 40ste Lebensjahr einen großen Wunsch erfüllt: Ein Wochenende in Hamburg inkl. Besuch der Cake World Germany 2014. Ich hatte 2013 wohl sehr oft von dieser Messe geschwärmt. 🙂 Teil 1: Cake World Germany 2014 oder: Wenn einer eine Reise tut … weiterlesen

Besuch in Hamburg

workshopWie ich Euch bereits berichtet hatte war ich zu besuch bei meinen Kollegen in Hamburg. Wir haben gemeinsam Zeit verbracht und einen tollen Workshop erlebt. Gemeinsam sind wir mit dem Bus von Hamburg nach Warnsdorf gefahren. Diese Idee mit der Busfahrt fand ich wirklich gelungen. So konnten wir noch mehr Zeit mit einander verbringen und uns schon vor ab austauschen. Bei strahlendem Sonnenschein waren wir zwei Tage sehr aktiv. Hatten sehr viel zu lachen und das Team ist wieder ein bisschen mehr zusammen gerückt. Für mich persönlich waren die Tage ein voller Erfolg.

Die Workshopleitung hatten Fr. Stark und Fr. Williams von Lucas Consulting. Die beiden Damen sind absolut empfehlenswert. Sie sind professionell, spannend und sehr humorvoll.