Brownie-Amarena-Cupcakes

IMG_5567Darf es etwas Sünde sein? Schokolade und Amarenakirschen passender kann es nicht sein. 🙂

Zutaten für den Teig:

  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 100 g Butter
  • 120 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier (M)

Zubereitung:

Der Teig reicht für 50 Pralinenförmchen. Die Zartbitterschokolade mit der Butter zum schmelzen bringen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Eier, Zucker und Vanillezucker im Küchenhelferlein schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse dazugeben. Die Mehlmischung nach und nach dazu sieben und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren. Auf einem Backblech Pralinenförmchen ausbreiten. Den Teig in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen und in Pralinenförmchen füllen.

Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für ca. 10 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Zutaten für das Topping:

  • 60 g weiche Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Milch

Zubereitung:

Die Butter mit dem Puderzucker für ca. zehn Minuten im Küchenhelferlein schlagen. Die Butter muss weiß sein und darf nicht mehr nach Butter schmecken – Dann ist die Creme perfekt. Den Frischkäse und die Milch mit einander vermengen. Es dürfen keine Frischkäseklümpchen mehr enthalten sein. Die Zutaten unter die Buttercreme heben bis eine homogene Masse entsteht. Die Buttercreme sollte danach für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank.

Anschließend in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Cupcakes verteilen. Als Dekoration habe ich über jedes Cremehäubchen einen TL Amarenasirup geträufelt und auf jedes zweite einen Amarenakirsche gesetzt. Aufgrund der extremen süße mag nicht jeder diese Kirschen.

Ein Amüsgöl wenn liebe Freunde zum Kaffeeklatschen kommen.